Karate
«Beim Heimturnier will ich natürlich gewinnen»

Am Samstag und am Sonntag findet in Liestal das Swiss-Karate-League-Turnier statt. Vor Heimpublikum will die Prattlerin Ramona Brüderlin auftrumpfen.

Patrick Pensa
Drucken
Teilen
Ramona Brüderlin (rechts) will den Vorjahressieg wiederholen. Archiv

Ramona Brüderlin (rechts) will den Vorjahressieg wiederholen. Archiv

bz Basellandschaftliche Zeitung

Ramona Brüderlin ist gerade am Strampeln, als ich sie erreiche. Sie sitzt im Budo Sport Center Liestal auf dem Fahrrad. Trotzdem ist die Vorjahressiegerin bereit Auskunft zu geben. «Beim Heimturnier will ich natürlich gewinnen», sagt die 17-jährige Prattlerin, «das ist mir ganz wichtig.»

Beim ersten Swiss-Karate-League-Turnier der Saison in Sursee musste sich Brüderlin im Final knapp Nurija Karalik aus Kreuzlingen geschlagen geben. Das Tableau in Liestal ist so zusammengesetzt, dass sich die zwei führenden der Swiss League erst im Final gegenüberstehen würden. Erst dort könnte sich die Baselbieterin, die vor allem mit ihrer Schnelligkeit punktet, bei der gross gewachsenen Ostschweizerin revanchieren.

Der Start ins Karate-Jahr 2012 ist Ramona Brüderlin geglückt. Obwohl dem zweiten Rang in Sursee und dem Sieg am Swiss Open in Wallisellen eine verpatzte Junioren-Europameisterschaft in Baku gegenübersteht. «Es passte einfach nicht. Schon am Morgen merkte ich, dass etwas nicht stimmt», erinnert sich Brüderlin. Wenig später gewann sie dafür Bronze an den Italian Open in Cambiago. Obwohl ihr Trainer Giuseppe Puglisi gerade ihren unbändigen Willen als Stärke bezeichnet, sagt Brüderlin, dass sie sich im mentalen Bereich noch steigern müsse, um konstanter zu werden. Sie wird nach dem Turnier in Liestal weitere internationale Wettkämpfe bestreiten und dann im Herbst, mit Erreichen der Volljährigkeit, den Schritt in die U21-Kategorie vollziehen. «Dort geht es dann darum, möglichst schnell Fuss zu fassen», sagt die 17-Jährige.

Beste Schweizer am Start

Am Turnier in der Sporthalle Frenke sind auch in diesem Jahr die besten Schweizer Karateka versammelt. Rund 600 Kämpfer haben sich für die siebte Austragung des Turniers angemeldet. Neben Brüderlin sind vom Budo Sport Center Liestal auch Schweizer Meister Claudio Sousa und Fabrice Stutz, der vor zwei Wochen im Finale des internationalen Krokoyama-Cups in Koblenz stand, mit von der Partie. Daneben werden auch jüngere Athleten wie die Brüder Maurice und Sascha Rösch im Einsatz stehen. Die Swiss Karate League besteht aus vier Turnieren. Nach Sursee und Liestal folgen noch Windisch und das Finalturnier in Freiburg. Dort werden die Einzelmeisterschaften ausgetragen.