Einzelkritik
Bergström und Campo tauchen, Nikolic der Beste: Das sind die Noten zum 2:3 gegen den FCZ

Nach dem Ausrufezeichen gegen Getafe folgt der Ausrutscher gegen den FC Zürich. Der FC Basel unterliegt im Klassiker mit 2:3. Die dank der Rotation in die Mannschaft gekommenen Spieler können dabei am wenigsten überzeugen.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Obwohl er drei Tore kassiert, ist er der beste Basler in dieser Partie.

Obwohl er drei Tore kassiert, ist er der beste Basler in dieser Partie.

freshfocus.ch
Djordje Nikolic: Note 5 Der Held von Getafe muss gestern drei Mal hinter sich greifen. Hat keine Schuld daran, zeigt in der 79. eine schöne Flugeinlage und verhindert gegen Ende Schlimmeres.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 4 Hat mit Schönbächler und Kololli Einiges zu tun, sodass er selber kaum zu Vorstössen kommt. Und wenn, dann mangelt es an Präzision.
Eray Cömert: Note 4 Wie schon in Getafe hat er ein paar Wackler drin. Alles in allem aber stabiler – vor allem als sein Nebenmann. Macht ausserdem das 2:2.
Emil Bergström: Note 3 Auf der Habenseite steht einzig der Assist zum 2:2. Schwaches Stellungsspiel, null Tempo, zu einfach auszuspielen.
Raoul Petretta: Note 3,4 In Erinnerung bleibt von ihm in diesem Spiel vor allem sein dummer Pass auf Frei vor dem dritten Gegentor. Anfangs einer der Besseren.
Taulant Xhaka: Note 3,5 Wenn in einem Spiel verhältnismässig viel durch die Mitte geht, spricht das nicht für die Sechser – so auch nicht für ihn. Zettelt in der 35. ausserdem eine Rudelbildung an.
Fabian Frei: Note 4 Dass er langsamer als Tosin ist, kann passieren. Aber auch sonst tendenziell oft eher zu spät. Seine guten Flanken – vor allem jene vor dem 2:2 – reissen es etwas raus.
Valentin Stocker: Note 3,5 Der FCB-Captain ist bei Kevin Rüegg gut aufgehoben und entsprechend nicht sehr auffällig.
Samuele Campo: Note 3 Sein versuchter Rückpass in der 19. verkommt zu einem an Nonchalance kaum zu überbietenden Gastgeschenk und führt zum 1:1. Das Spiel läuft komplett an ihm vorbei, obschon er das 1:0 erzielt.
Afimico Pululu: Note 3,5 Bekommt das Vertrauen vor Zhegrova. Kann dieses in keinster Weise zurückzahlen. Chance nicht genutzt.
Kemal Ademi: Note 3,5 Die Schwalbe in den Schlussminuten ist das unrühmliche Ende einer blassen Darbietung. Lässt seine Treffsicherheit deutlich vermissen.
Arthur Cabral: Note 3,5 Ersetzt in der 69. Pululu. Gibt einen Schuss ab. Das ist zu wenig für einen Stürmer und damit ungenügend.
Kevin Bua: Note 3,5 Kommt in der 69. für Campo und wird von den Ex-Fans ausgepfiffen. Mehr Aufsehenerregendes bietet er nicht.
Luca Zuffi: Note - Wird in der 75. für Petretta eingewechselt und ist damit zu kurz im Einsatz.

Djordje Nikolic: Note 5 Der Held von Getafe muss gestern drei Mal hinter sich greifen. Hat keine Schuld daran, zeigt in der 79. eine schöne Flugeinlage und verhindert gegen Ende Schlimmeres.

FC Basel