Schiessen

Bilanz nach 10 Monaten neuer Schiesssport Helvetia Basel

Impression von einem Sportschützen-Wettkampf der Frauen.  Quelle: André Albrecht

Impression von einem Sportschützen-Wettkampf der Frauen. Quelle: André Albrecht

Seit zehn Monaten gibt es den fusionierten Verein Schiesssport Helvetia Basel. Noch läuft nicht alles nach Wunsch, aber mit diversen Projekten konnte die Vereinsleitung unter Beweis stellen, dass man an einer erfolgreichen Zukunft arbeitet.

Am 4. Februar 2012 stand für die Helvetianer ein wichtiger Meilenstein für die Zukunft im Terminkalender. An diesem Tag hat der Schiessverein Helvetia Basel mit den Sportschützen Helvetia Basel fusioniert und sich mit dem neuen Namen Schiess-Sport Helvetia Basel auf den Weg in die Zukunft gemacht.

Der Vorstand - aber auch die Mitglieder - sind nun gefordert, sich an die neuen Ressorts, das neue Vereinsleben und Vereinsanlässe zu gewöhnen. Der gut durchmischte Vorstand ist voll motiviert, die avisierten Ziele zu erreichen. In bisher drei Vorstandssitzungen wurden schon einige Pendenzen erledigt, dennoch sind einige Punkte offen, die noch zu erledigen sind

Die ersten 10 Monate als neuer Verein sind bereits Geschichte und der Vorstand sowie die Mitglieder können stolz sein, diesen Schritt gemacht zu haben. Seit der Fusion hat der Verein doch beachtliche Ziele als professioneller Verein erreicht. Schiess-Sport Helvetia Basel ist nicht nur ein Name, sondern auf dem besten Weg eine gute Marke zu werden. Dafür hat man mit dem neuen Ressort Marketing + Kommunikation gesorgt. Durch den guten Kontakt ist der Schiess-Sport Helvetia Basel bestens gewappnet für die Zukunft.

Der Nachwuchs wird forciert

Die Nachwuchsarbeit, welche das Grundelement der Existenzsicherung darstellt, wird auch in Zukunft forciert und weiter ausgebaut. Nur durch guten und qualifizierten Nachwuchs, gelingt dem Verein ein starkes Auftreten nach aussen. Ebenfalls im Breitensport wird sich der Verein für die Vereinsschützen noch attraktiver machen. Mitglieder vom Schiess-Sport Helvetia Basel sollen sich auch an regelmässigen Vereinsanlässen sehen und sich untereinander austauschen können.

Am Kantonalschützenfest Aargau fand der erste grosse Auftritt des neuen Vereins statt. In den Distanzen Gewehr 300m und Gewehr 50m fanden etliche Schützen an zwei Wochenenden den Weg ins Fricktal. Auch hier bemüht sich der Verein, in Zukunft jeweils ein kombiniertes Schützenfest zu besuchen, um sowohl den sportlichen wie auch den gesellschaftlichen Teil des Vereinslebens zu pflegen

Offen für neue Trends

Den Vereinsmitgliedern ist es bewusst, dass noch nicht alle Prozesse optimal laufen. Der Vorstand ist bemüht, im kommenden Jahr die bestehenden Prozesse zu hinterfragen und zu optimieren. Da sollen auch die Mitglieder ihre wertvolle Meinung einbringen, denn schlussendlich profitieren diese, wenn die Kommunikation, der Gedankenaustausch und die Prozesse reibungslos und zeitnah funktionieren und erfolgen.

Wer weiss schon, was die Zukunft bringt? Durch Flexibilität und Offenheit für neue Trends, ist der Schiess-Sport Helvetia Basel jedenfalls bestens für die Zukunft gewappnet. Mit den neuen Strukturen und den zahlreichen kreativen Ideen, welche in Zukunft umgesetzt werden möchten, ist der Vorstand überzeugt, dass der Verein in eine erfolgreiche Zeit ziehen wird. Zusammen die Zukunft gestalten, das ist unser Ziel!

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1