1. Liga
Bittere Niederlage der Old Boys gegen den FC Zürich

Das drittletzte Saisonspiel der 1.-Liga-Fussballer des BSC Old Boys beim Nachwuchs des FC Zürich endete mit einer bitteren 1:2-Niederlage für die Basler. Die Old Boys vergaben in der ersten Hälfte zu viele Chancen.

Merken
Drucken
Teilen
Chad Bartlomé (l.) verliert mit den Old Boys.

Chad Bartlomé (l.) verliert mit den Old Boys.

Juri Junkov

In der ersten Halbzeit zeigte das Team von Trainer Massimo Ceccaroni wohl eine der besten Saisonleistungen überhaupt. Den einzigen Vorwurf, den sich der Tabellenführer gefallen lassen muss, ist die Tatsache, dass man nur mit einem 1:0 durch Pascal Rietmann in die Pause ging.

Das Auslassen bester Einschussmöglichkeiten sollte sich im zweiten Durchgang rächen. Die Old Boys konnten die Pace nicht halten, während die Zürcher einen Zacken zulegen konnten. So drehte das Heimteam die Partie noch und fügte dem Leader eine empfindliche Niederlage zu.

Noch grüssen die Basler von der Tabellenspitze und haben den Aufstieg zwei Runden vor Schluss vor Augen. Am Samstag folgt das Prestige-Derby gegen den U21-Nachwuchs des FC Basel. (ENG)