Mit 3:2 besiegten die Stadtbasler den FC Sursee, obwohl Ricardo Silva nach nur drei Minuten aufgrund einer Notbremse die rote Karte sah und der anschliessende Freistoss seinen Weg direkt zum 0:1 für die Gäste ins Tor fand. «Wie wir in der Folge aber mit zehn Mann aufgetreten sind, ist lobenswert», fand Black-Trainer Samir Tabakovic nach Spielschluss.

Stark in Unterzahl

In der Tat war die Dezimation kaum spürbar. Dank einem abgefälschten Schuss von Neuzuzug Luca Persichini und einem Doppelpack des stark aufspielenden Mergim Ahmeti ging der Quartierverein mit einer 3:1-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kassierten die mit zunehmender Spieldauer immer müder werdenden Black-Spieler zwar noch den Anschlusstreffer, brachten die drei Punkte dank einer solidarischen Leistung aber ins Trockene.