TV Birsfelden
Brand in der Sporthalle in Birsfelden – vorübergehend keine Spiele in der Sporthalle

Am Sonntag 12. November war die Sporthalle Birsfelden Ziel eines Blitzeinschlags, welcher zu Schäden an der Elektronik geführt hat. Unter anderem musste danach die NLA-Basketballpartie der Starwings gegen Winterthur abgesagt werden.

Marc Schreier
Merken
Drucken
Teilen
Brand in der Sporthalle, vorübergehend keine Spiele in der Sporthalle

Brand in der Sporthalle, vorübergehend keine Spiele in der Sporthalle

UWE ZINKE

Im Zuge der Reparaturarbeiten zu Beginn der Woche ist es dann am Diensttagvormittag zu einem Brand gekommen, welcher erheblichen Sachschaden versucht hat und die Sporthalle vorübergehend unbenutzbar macht.

Die TV Birsfelden und HSG Nordwest Verantwortlichen haben bisher bewusst nicht frühzeitiger aktiv kommuniziert, da man zuerst das Ausmass des Schadens abwarten und entsprechende provisorische Massnahmen einleiten wollte.

Die angesetzten Spiele für diesen Samstag 18.11.2017, unter anderem das NLB-Spiel gegen HS Biel, können dank der Mithilfe des Partnervereins GTV Basel im Freien Gymnasium in Basel durchgeführt werden:

13:15, MU15, TV Birsfelden gg HC Vikings Liestal

15:00, MU17, TV Birsfelden gg SG Wahlen Laufen

17:00 NLB, TV Birsfelden gg HS Biel

Nebst den Meisterschaftsspielen muss natürlich auch der Trainingsbetrieb umorganisiert werden. Das ist für die riesen Organisation TV Birsfelden und HSG Nordwest mit 12 Teams (vieles davon Leistungsmannschaften) eine Mamutübung.

Beträchtlicher Schaden

Die Verantwortlichen sind jedoch extrem dankbar für den grossartigen Unterstützungswillen, welchen diverse Handballorganisationen bis hin zum NLB-Lokalrivalen RTV Basel, den Birsfeldern entgegenbringen.

Trotz der Möglichkeit durch die grossartige Unterstützung externen Partner den Meisterschafts- und Trainingsbetrieb in einem geordneten Rahmen aufrecht zu behalten, entsteht natürlich dem TV Birsfelden ein beträchtlicher Schaden.

Da ist einerseits der direkte Schaden an Mobiliar durch den Brand, wie auch zusätzliche Kosten für externe Hallenmieten bis hin zu Mindereinnahmen bei den Zuschauern und im Restaurationsbetrieb. Der Schaden wird in den fünfstelligen Bereich geschätzt, variiert aber natürlich je nach Länge, welche der TVB im Exil verbringen muss.