Fussball

Breel Embolo zu möglichem Aufgebot: «Freue mich riesig»

Ein Bild für die Zukunft: Embolo im Dress mit dem Schweizer Kreuz.

Ein Bild für die Zukunft: Embolo im Dress mit dem Schweizer Kreuz.

Heute gibt Vladimir Petkovic das Aufgebot für das WM-Qualifikationsspiel gegen Estland und das Freundschaftsspiel gegen die USA bekannt.

Bisher hat Nationalmannschaftstrainer Vladimir Petkovic bei jedem Zusammenzug neue Gesichter präsentiert: im September Silvan Widmer (Udinese), Marwin Hitz (Augsburg) und Loris Benito (Benfica Lissabon), einen Monat später Michael Frey (Lille) und François Moubandje (Toulouse) sowie zuletzt im November Yvon Mvogo (YB) und Marco Schönbächler (FCZ).

Wahrscheinlich, dass diese Tradition beibehalten wird und heute, wenn Petkovic das Aufgebot für das EM-Qualifikationsspiel gegen Estland (27. März in St. Gallen) und das Testspiel gegen die USA (31. März im Letzigrund) bekannt gibt, Neuling Nummer 8 auf der Liste steht: FCB-Shootingstar Breel Embolo. Trifft die Spielberechtigung rechtzeitig vor dem Estland-Spiel ein, wird der 18-Jährige ziemlich sicher aufgeboten. Wenn nicht, bestreitet Embolo mit der U21 zwei Testspiele gegen Italien.

Zuspruch von der Konkurrenz

Ob bereits beim bevorstehenden Zusammenzug oder zu einem späteren Zeitpunkt – Embolo gehört in der Nati die Zukunft. Petkovic sagt: «Sein grosser Vorteil ist, dass er im Angriff auf verschiedenen Positionen spielen kann. Zudem ist er für seine 18 Jahre schon sehr weit.» Embolo selber sieht der Länderspielpause gelassen entgegen: «Wenn ich tatsächlich aufgeboten werde, freue ich mich riesig. Falls ich aber kein Aufgebot erhalte, bin ich reif genug, um das zu verstehen. Ich gebe einfach weiter mein Bestes, alles andere ergibt sich von selbst.»

Zuspruch gibts ausgerechnet von Josip Drmic, einer von Embolos Konkurrenten im Nati-Sturm: «Ich fände es schön, wenn Breel ein Aufgebot erhalten würde. Ich habe noch nicht mit ihm zusammengespielt und kenne ihn deswegen noch nicht richtig. Aber was ich von ihm in einigen Internet-Videos gesehen habe, begeistert mich.»

Neben Embolo nominiert Petkovic wohl zwei weitere FCB-Spieler: Fabian Schär ist nach seiner Knöchelverletzung wieder einsatzbereit. Fabian Frei hat im November beim Test in Polen als Torschütze zum 2:2 überzeugt und dürfte damit näher an den Stamm der Nationalmannschaft gerückt sein. 

Meistgesehen

Artboard 1