Volleyball

Bronze für Talente von Sm’Aesch Pfeffingen

Laura Künzler (rechts) wurde zur besten Angreiferin des Turniers gewählt.

Laura Künzler (rechts) wurde zur besten Angreiferin des Turniers gewählt.

Beim Finalturnier um die Schweizer Meisterschaft der U23-Volleyballerinnen in Cossonay holte sich Sm’Aesch Pfeffingen den ausgezeichneten 3. Platz.

Die Baselbieterinnen mit den Nationalliga-A-Spielerinnen Laura Künzler, Maja Storck, Lena Sacher, Madlaina Matter, Paula Widmer und Jana Koch spielten sich in den Gruppenspielen und im Viertelfinal gegen Düdingen locker in den Halbfinal, in welchem sie in einer begeisternden und spannenden Partie gegen den Top-Favoriten vom VBC Cheseaux (2:0-Finalsieger über Volley Lugano) äusserst knapp verloren.

Im Bronze-Spiel besiegte Sm’Aesch dann Genève Volley souverän mit 2:0-Sätzen. Ausserdem wurde die 18-jährige Laura Künzler als beste Angreiferin ausgezeichnet.

Meistgesehen

Artboard 1