Basketball

Brutaler Überfall auf Uni-Basel-Trainerin überschattet Saisonstart

Opfer: Ina Nicosia Schelker.

Opfer: Ina Nicosia Schelker.

Die Starwings gehen in ihre achte NLA-Spielzeit, die Frauen von Uni Basel in ihre dritte Saison in der obersten Spielklasse. Zu reden gibt aber ein Übergriff auf Trainerin Ina Nicosia Schelker.

Dass Uni Basel heuer nicht mehr in der Sporthalle Pfaffenholz spielen wird, hat nicht nur finanzielle Gründe, sondern hängt auch mit einem brutalen Überfall auf Cheftrainerin Ina Nicosia Schelker zusammen. Die Amerikanerin wurde am letzten Freitag auf dem Weg ins Training in ihrem Auto von drei Unbekannten überfallen. Als sie versuchte die Diebe aufzuhalten kam es zur Prügelei. Auf der Flucht der Diebe wurde sie mitgeschleift.

Die kräftige Ex-Profispielerin blieb verletzt und bewusstlos am Boden liegen und wurde von ihren Spielerinnen aufgefunden. Nicosia Schelker befindet sich mittlerweile auf dem Weg der Genesung und trägt pysische Schäden davon. «Wir haben sofort beim Sportamt und Sportminister Christoph Eymann interveniert. Wir werden unsere Heimspiele in der Saison 2012/13 in der Sporthalle Hagenbuchen in Arlesheim austragen», erklärte Präsident Emanuel Kuhn.

NLA auf den Kopf stellen

Seit drei Jahren kann Uni auf die Dienste der Zweimeter-Frau Megan Skouby (USA) zählen; und heuer wurde mit Michelle Harrison eine zweite Profispielerin verpflichtet. Und Insider erzählen sich, dass die Amerikanerin die beschauliche NLA «auf den Kopf stellen wird». Was dies auch immer heisst.

Und weil Uni auch Talente aus Fribourg und Luzern verpflichten konnte und sich ein Comeback von Aminata Yanni-Imgrüth, einst Topskorerin und Ehegattin des Ex-Nationalspielers Roman Imgrüth (Basel), anbahnt, sollte für Uni eine Rangverbesserung nicht möglich, sondern fast Pflicht sein.

Profi-Trio für Starwings

Während die Frauen-Meisterschaft in zehn Tagen, mit einer kompletten Spielrunde in Arlesheim, beginnt, startet die Saison für die Männer erst am 13. Oktober.

Die Starwings starten mit einem Profi-Trio – nebst den letztjährigen Ausländern Brandon Jenkins und Jaraun Burrows konnte auch Justin Dobbins verpflichtet werden – in die neue Spielzeit. Ausländer, aber nicht (mehr) Profi ist Routinier Anthony McCrory (35), der als spielender Assistenztrainer von Cheftrainer Roland Pavloski fungieren wird.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1