Schweizer Cup

Cup-Spiel der Black Stars gegen Zürich findet statt – Basler Regierung erlässt Sicherheitskosten

1000 bis 1200 FCZ-Fans erwartet der FC Black Stars. (Foto: FCZ-Fans beim Auswärts-Cupspiel gegen den FC Grenchen 2011.)

1000 bis 1200 FCZ-Fans erwartet der FC Black Stars. (Foto: FCZ-Fans beim Auswärts-Cupspiel gegen den FC Grenchen 2011.)

Das Spiel des FC Black Stars Basel gegen den FC Zürich im Schweizer Cup kann stattfinden. Die Basler Regierung erlässt den Quartierverein die Sicherheitskosten. Zuvor monierte «Black»-Sportchef Peter Faé die hohen finanziellen Auslagen.

Die Black Stars empfangen im Schweizer Cup den FC Zürich. In der 1. Runde bekam der Basler Quartierclub den FC Zürich zugelost. Die Zürcher sind am Samstag, 17. August, im Stadion Schützenmatte zu Gast.

Dass die Black Stars nicht wie gewohnt zu Hause auf dem Buschweilerhof antreten dürfen, ist einer Auflage der Polizei geschuldet. Eine von vielen, die auf den Heimclub zukommen. Sportchef Peter Faé hatte darauf in einem internen Schreiben die Kosten präsentiert. «Es ist unglaublich, welche Auflagen man in Basel als Gastgeber mittlerweile bei solch einem Spiel erfüllen muss.»

Gemäss Faés Aufstellung kostet die Begegnung den Gastgeber über 100'000 Franken. Alleine für die Einsatzbereitschaft der Basler Kantonspolizei wären 86'000 Franken fällig gewesen. Diese Kosten werden dem Klub nun erlassen. Die Basler Regierung teilte am Dienstag mit, dass der Kanton diese übernehme. 

Meistgesehen

Artboard 1