Motorrad
Das BadCat Racing-Team Frenkendorf ist im Rennfieber

Für das Frenkendorfer BadCat Racing-Team steht die Vintage-Schweizermeisterschaft an. Doch bevor die Saison beginnt, müssen noch alle Maschinen «reglementtauglich» gemacht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kawasaki 400 kommt erstmals an der «GP Mutschellen» am 1. Mai 2016 in Rudolfstetten zum Einsatz.

Die Kawasaki 400 kommt erstmals an der «GP Mutschellen» am 1. Mai 2016 in Rudolfstetten zum Einsatz.

Zur Verfügung gestellt

Steve McQueen’s Slogan «Rennen fahren heisst leben, dazwischen ist nur Wartezeit», könnte auch für den 65-jährigen Thomas Steinmann vom BadCat Racing Team aus Frenkendorf zutreffen. Nach der äusserst erfolgreichen Saison – mit einem zweiten Schlussrang in der Klassik Motorsport Trophy Germany auf einer BadCat Honda CBR 600 – im letzten Jahr, konzentriert er sich nun auf die Vintage-Schweizermeisterschaft 2016 (FMS/FHRM).

Die Wartezeit bis zu den ersten Rennen nutzt er dazu, an einem neuen Rennmotorrad «zu schrauben» und ein bereits vorhandener «Renntöff» dem entsprechenden Reglement anzupassen. Die Rede ist von einer Kawasaki 400 S3, 3-Zylinder 2-Takt Rakete (Jahrgang 1974), die «kleine Schwester» der legendären 500er-H1 bzw. 750er-H2, sowie von einer Yoshimura Honda CBR 460 (ursprünglich eine CB 400 F, mit Reihenvierzylinder-Motor, Jahrgang 1975). Während die Kawasaki zu einem auf der Strasse zugelassenen Motorrad (mit Veteranen-Status) umgebaut wird, muss die Honda lediglich noch in Teilen dem neuen – in der Schweiz gültigen Vintage-Reglement – angepasst werden.

Die neue «Schallenberg-Classic»

Die sehr leichte und wendige Kawasaki soll insbesondere bei Bergrennen zum Einsatz kommen, während die Yoshimura-Honda eher für die Rundstreckenrennen vorgesehen ist. Ein Höhepunkt der diesjährigen Vintage-Schweizermeisterschaft ist sicherlich die neu zur Austragung kommende «Schallenberg-Classic» vom 24./25. September 2016 auf der bekannten Strecke des gleichnamigen Passes (Nähe Thun). Die letzte Veranstaltung auf dieser Strecke fand im Jahre 1983 statt.

Der erste Einsatz für die Kawasaki 400 ist anlässlich des «GP Mutschellen» am 1. Mai 2016 in Rudolfstetten (Nähe Bremgarten) vorgesehen. Die Zeit ohne Rennen wird natürlich auch für die Fitness genutzt. Im Noble Art Boxing Center in Frenkendorf trainiert der «Box-Senior» unter der Leitung des versierten Boxtrainers Michael Sommer Reaktionsschnelligkeit und Ausdauer. Ausserdem steht Badminton (Bächliacker Sportcenter, Frenkendorf) und Mountainbike auf dem Trainingsplan. Wie heisst es so schön: «Ohne Schweiss kein Preis!»