Kickboxen
Das Basler Team APEX startete am Reinacher Cup

Das Basler Kickbox-Team APEX reiste am zweiten Wertungsturnier der Schweizermeisterschaft mit neuen hochmotivierten Kämpfern an. Die Basler dürfen mit ihren Leistungen zufrieden sein.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kickboxerinnen und -boxer gehen die noch junge Saison positiv an.

Die Kickboxerinnen und -boxer gehen die noch junge Saison positiv an.

Zur Verfügung gestellt

Der amtierende Schweizermeister Sascha To war am zweiten Wertungsturnier der Schweizermeisterschaft sogleich als Erster dran. Im Pointfighting der Herren -63kg A hatte er allerdings mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. To konnte sich aber dennoch den 3. Platz erkämpfen.

Sascha To kämpfte gleich in zwei Kategorien, er startete auch noch eine Gewichtsklasse höher, nämlich im Pointfighting der Herren -69kg A, wo er deutlich besser kämpfte. Er konnte mit blitzschnellen Aktionen überzeugen und wurde erst in einem sehr spannend umkämpften Final in der Verlängerung besiegt.

Blaser zeigte einwandfreies Kickboxen

Florian Blaser, für den dies erst die zweite Teilnahme an einem Wettkampf bedeutete, zeigte in der Kategorie Light-Kontakt -79kg B technisch einwandfreies Kickboxen. Dennoch unterlag er seinem Gegner im ersten Kampf und schloss das Turnier später auf dem vierten Rang ab.

Martin Heiroth und sein Teamkamerade Tobias Habich starteten beide in der gleichen Gewichtsklasse. Im Light-Kontakt der Herren -84kg B mussten sich beide technisch starken Gegnern stellen. Während sich Habich in der ersten Runde geschlagen geben musste, lief Heiroth zu Höchstform auf und kämpfte sich bis in den Halbfinal vor. Erst vor dem Einzug in den Final musste er sich geschlagen geben. Ein Wehrmutstropfen bleibt: Martin Heiroth konnte im Kampf um Platz 3 noch einmal vollends überzeugen und seinen Gegner bis zum Schluss dominieren. Somit erreichte er den dritten Rang.

Basler fechten Schiedsrichterentscheid an

Erencan Aslan kämpfte in der Klasse Light-Kontakt -79kg A zwar überlegen, eine Fehlentscheidung der Schiedsrichter zu Ungunsten des Baslers kostete ihn aber den Sieg. Am Ende musste sich Aslan mit Bronze zufrieden geben.

Bei den Schwergewichten im Light-Kontakt +84kg B ging Simon Philipp für den Basler Kickboxclub an den Start. Philipp vermochte alle seine Kämpfe zu dominieren und erkämpfte sich verdient den ersten Platz.

Huber holt ersten Podestplatz für die Basler

Auch bei den weiblichen Mitgliedern des Teams flogen die Fäuste. Im Light-Kontakt der Damen +60kg B startete Irina Maisch, im Pointfighting +60kg kämpfte Nathalie Böhlen. Beide mussten sich leider schon früh geschlagen geben. Bei Dominique Huber hingegen lief alles rund. Sie startete bei den Damen im Pointfighting Open B und sicherte sich den ersten Platz und somit den sechsten Podestplatz für den Kickboxclub APEX aus Basel.

Der Coach des Teams Malek Belguith zeigte sich äusserst zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge und darf durchaus zuversichtlich in die noch frische Saison 2016 schauen.