Aus Sicht des Kickbox-Klub Apex Basel überstrahlte am Züri-Cup, dem letzten Wertungsturnier der Schweizermeisterschaften, ein 17-Jähriger alles: Sascha To liess nichts anbrennen und nutzte seine gute Ausgangslage im Kampf um den Schweizermeistertitel in der Kategorie Semi-Kontakt bis 63 Kilogramm. Der KV-Lehrlings sicherte seinem Klub den ersten Schweizermeistertitel und doppelte in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm gleich noch nach, wo er sich ebenfalls den 1. Rang erkämpfte.

Im Light-Kontakt bis 63 Kilogramm holte sich Olin Silbereisen den zweiten Platz. Martin Heiroth gewann in derselben Kategorie bis 81 Kilogramm den ersten Rang. Bei den über 81 Kilogramm schweren unterlage Erencan Asland dem späteren Schweizermeister. In der Kategorie über 81 Kilogramm der schweren Jungs standen sich Tobias Habich und Bori Smiljic im Kampf um Platz 3 gegenüber. Smiljic behielt dabei die Oberhand.

Gute Bilanz der Trainer

Auch zwei Frauen schickte das Apex-Team ins Rennen: Dominique Huber und Nathalie Böhlen standen sich in der Kategorie Semi B Open prompt im Final gegenüber. Böhlen unterlag Huber knapp, womit sich Huber den Tagessieg sicherte.

Die Apex-Trainer Kerem Bilgen und Malek Belguith zogen angesichts der sieben Medaillen ihrer Schützlinge eine positive Bilanz.