Allgemeines

Das diesjährige Flutlicht Fussball Film Festival mit Michaud, Odermatt und Uli der Knecht

Karl Odermatt wird auch am Festival anwesend sein.

Karl Odermatt wird auch am Festival anwesend sein.

Die vierte Ausgabe des Flutlicht Fussball Film Festivals startet mit einmaligen Fundstücken aus einem privaten FCB-Archiv und der Lancierung der eigens dazu herausgegebenen Begleitdokumentation «Der FC Basel auf Weltreise 1964». Weitere Schwerpunkte bilden vom 27. bis 29. Januar 2017 in der «Bar du Nord» der englische und der südamerikanische Fussball. Etwa mit der kontinentaleuropäischen Premiere des Dokumentarfilms «Gascoigne».

Die Besuchenden erwarten 17 Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilme (mehrere Europa- und Schweizer Premieren), sowie ein spannendes Begleitprogramm mit vielfältigen Gästen. Der Eröffnungsabend widmet sich längst vergessenen Geschichten des Schweizer Fussballs. 28 Jahre alt ist Bruno Michaud als er im Januar 1964 mit dem FC Basel zu einer abenteuerlichen Weltreise aufbricht.

Mit dabei: seine handliche Super-8-Kamera und jede Menge Filmrollen. 52 Jahre nach der Rückkehr hebt Flutlicht den Familienschatz des ehemaligen FCB-Captains und -Liberos und macht die Zeitdokumente dank Tochter Aimée Bürgi-Michaud der Öffentlichkeit zugänglich. An Bord ist auch der damals 21-jährige Karl Odermatt, der als Festivalgast bestimmt so manche Anekdote von jener Reise zu berichten weiss.

Zum Film präsentiert Flutlicht zudem die in limitierter Auflage gedruckte Begleitdokumentation «Der FC Basel auf Weltreise 1964» u.a. mit teils amüsanten Zeitungsbeiträgen von Bruno Michaud und detaillierten Spiel- und Reiseinfos aus dem Staatsarchiv.

Abschliessen wird den ersten Abend der Dokumentarfilm «Hannes ‹Pussy› Schmidhauser». Ein eindrückliches Porträt des legendären Schauspielers aus «Uli der Knecht», der in den 1950er-Jahren neben seiner Film- und Bühnenkarriere tatsächlich auch noch als Spitzenfussballer u.a. für den Grasshopper Club Zürich und die Schweizer Nationalmannschaft auflaufen konnte.

Das Programm des Flutlicht Fussball Film Festivals 2017:

Den Schwerpunkt am Samstag bildet England. Was auch immer den Inselfussball ausmacht und prägt. Was auch immer man in seinen Protagonistinnen und Protagonisten erkennt. Er bildet eine wahre Fundgrube an charakteristischen Gesichtern und Geschichten, die wohl nur er selbst hervorbringen kann.

Geradezu beispielhaft zeigt das der Dokumentarfilm «Gascoigne», der vom wechselvollen Leben der umstrittenen Fussballikone Paul Gascoigne berichtet. Flutlicht zeigt ihn exklusiv als kontinentaleuropäische Premiere und diskutiert danach u.a. mit dem Musikjournalisten und Kenner des englischen Fussballs, Hanspeter «Düsi»
Künzler (NZZ, SRF3 etc.).

Den Abschluss machen am Sonntag Beiträge über die Eigenheiten des südamerikanischen Fussballs. Unter anderem mit einer Fandokumentation, die ungeschminkt aufzeigt, wie unterschiedlich sich der Sport und sein Umfeld in den einzelnen Ländern und Regionen des Kontinents manifestieren. Dabei kommen auch die Schattenseiten zum Vorschein.

Meistgesehen

Artboard 1