Fabian Hartmann ist in der Schweiz kein Unbekannter. Nach zwei Schweizermeistertiteln bei den Herren, zahlreichen Einsätzen für die Nationalmannschaft und zahlreichen kurzzeitigen Erfolgen wechselte er 2016 zu den Profis. Seither konnte er vier Siege einfahren, wobei er nur im letzten Kampf über die Runden musste.  

Ramadan Hiseni ist ein Senkrechtstarter. Technisch brilliant und mit einer beeindruckenden Führhand ausgestattet, startete er nach einer Handvoll Amateurkämpfe bei den Profis. In seinem letzten Profikampf boxte Hiseni gegen Giorgi Gujejiani und dominierte diesen über 6 Runden komplett. Dies ist beeindruckend, da Gujejiani im Kampf davor Mario Jassmann, welcher der Sohn der deutschen Boxlegende Jassmann ist, alles abverlangt hat.

Neues Leben einhauchen

Beide Boxer sind im Frühling ihrer Profikarrieren. Der Sieger wird in den Weltranglisten einen grossen Sprung nach vorne machen. Der Manager von Rahmadan Hiseni, Andreas Engesser, will dem Schweizer Profiboxen mit diesem Duell neues Leben einhauchen: «Wir sind überzeugt, dass dieser Kampf für eine grosse Resonanz sorgen wird und wir auch ein Umdenken einleiten werden. Früher gab es solche Duelle erst, wenn die internationalen Karrieren der Athleten beendet waren. Dieser Kampf bewegt sich auf einem anderen Level.»

Für beide Athleten steht viel auf dem Spiel. Im Falle eines Sieges wird Fabian Hartmann seinen nächsten Kampf in England bestreiten, respektive Ramadan Hiseni in Kürze um einen Titel boxen.  

Neben dem Hauptkampf wird den lokalen Boxer aus Basel-Stadt und Basel-Land eine Plattform geboten. In zwei weiteren Profikämpfen werden der Berner Vahram Khudeda und der Basel Lucas de Abreu einen Auftritt haben. Durchgeführt wird die Veranstaltung vom Boxring Basel in Kooperation mit Noble Art Boxing. Die Türöffnung auf der Kunsteisbahn Margarethen ist um 17:00 Uhr. Beginn ist um 18:00 Uhr.