Zuletzt hatten sich die Basler im Heimspiel gegen Pfadi Winterthur gegenüber den Vorwochen stark verbessert gezeigt und standen trotz der am Ende klaren Niederlage (25:30) bis kurz vor Schluss nahe an einer Überraschung.

Im Hinspiel in Bern am Samstag, 3. November 2018, war der RTV mit einer schwachen Darbietung chancenlos und verlor deutlich mit 28:40. Also auch insofern hat die Mannschaft von Cheftrainer Samir Sarac und Assistenzcoach Patrice Kaufmann noch eine Rechnung offen.

Das letzte Heimspiel des RTV

Das Heimspiel gegen den BSV Bern ist zugleich bereits das letzte Heimspiel des RTV in diesem Jahr und im Rahmen der Qualifikationsphase. Der Spielplan will es so, dass der RTV im Dezember nur noch Auswärtsspiele zu bestreiten hat, und zwar gleich drei Meisterschaftspartien innert acht Tagen zwischen Samstag, 8. Dezember, und Sonntag, 16. Dezember.

Dazu kommt zwei Tage vor dieser Serie, am Donnerstag, 6. Dezember, noch der Cup-Viertelfinal (natürlich auswärts...) beim Ligakrösus Kadetten Schaffhausen. Das ergibt also für den RTV vier Auswärtsspiele innert zehn Tagen - ein in der Tat strenges und anspruchsvolles Programm.