Rollhockey
Der Cuptitel bleibt ein Traum

Der RHC Basel ist beim Final Four im Schweizer Cup in Diessbach am Sonntag im Halbfinale am Genève RHC mit 3:5 gescheitert. Es war ein Spiel, welches von Beginn an für viel Kopfschütteln sorgte.

Drucken
Teilen
Der RHC Basel ist im Final ausgerutscht.

Der RHC Basel ist im Final ausgerutscht.

Zur Verfügung gestellt

Auf einer rutschigen, teils gesundheitsgefährdenden Bahn - Grund dafür war reintropfendes Wasser - fühlte sich Basel in der ersten Halbzeit im falschen Film. Das auf tüchtige Unterstützung der Schiedsrichter zählende Genf erhielt innerhalb von 25 Minuten vier Penaltys geschenkt, wovon Jérôme Desponds deren zwei zur 2:0-Führung für die Westschweizer ausnützte. Dass die "Foulspiele" auf dem offiziellen Matchvideo kurioserweise nicht erscheinen, steigert die Fragwürdigkeit der Entscheide.

Gekämpft und nicht belohnt

Mit dem Seitenwechsel begann sich die Bilanz auszugleichen, nun fielen die kuriosen Entscheide auf beiden Seiten. Alberto Garcia brachte Basel per Penalty auf 1:2 heran, doch nur Sekunden danach setzte Flavio Silva einen direkten Freistoss in die hohe Ecke. Erst Simon von Allmen gelang per Ablenker das erste Tor aus dem Spiel heraus, die Bebbi hofften weiter - und wurden ausgebremst. Eine blaue Karte sowie ein nicht geahndetes Fussspiel liessen Genf auf 2:5 davon ziehen, die Entscheidung war trotz des zweiten Treffers von von Allmen gefallen.

Das Aus ist für den RHC Basel eine bittere Pille, vor allem die Art und Weise, wie es zustande kam. Man hätte Chancen für mehr Tore gehabt, fühlte sich in der Endabrechnung aber um einen besseren Lohn betrogen. Dass es den Genfern im Finale gegen Gastgeber Diessbach ähnlich erging, sorgte für einen faden Beigeschmack des ansonsten sehr gut besuchten und in diesem Sinne für den Rollhockeysport erfolgreichen Anlass.

Telegramm:

RHC Basel - Genève RHC 3:5 (0:2)

Sporthalle Diessbach. - 120 Zuschauer. - SR: Fermi / Eggimann.

Tore: 18. Desponds 0:1, 25. Desponds 0:2, 31. Garcia 1:2, 32. Flavio Silva 1:3, 36. von Allmen 2:3, 43. Desponds 2:4, 48. Coelho 2:5, 50. von Allmen 3:5.

RHC BASEL: Mühlheim, Froese; Garcia (1), Gomez, Pellizzari, von Allmen (2), Kläui, Mohr, Winkler.

GENÈVE RHC: Sebastian Silva, Serrano; Gaël Jimenez, Coelho (1), Desponds (3), Duverney, Jonas Jimenez, Flavio Silva (1), Waridel, Brentini.

BEMERKUNGEN: 1-mal 2 Min. Basel. Basel ohne Bund, Genève ohne Mendez (gesperrt).

Aktuelle Nachrichten