Eishockey

Der EHC Basel KLH gibt seine Ziele für die bevorstehende Saison bekannt

Die Mannschaft des EHC Basel KLH in der Saison 2015/16.

Die Mannschaft des EHC Basel KLH in der Saison 2015/16.

Die Saisonziele des EHC Basel KLH sind eine solide Leistung der 1. Mannschaft und das Erreichen der Playoffs.

Nach Abschluss der Transferrunde verstärken Michael Schmerda sowie der ehemalige NLB Verteidiger Olivier Schäublin das Team. Cyrill Voegelin hat in der Vorbereitungsphase sein erfolgreiches Comeback beim EHC Basel KLH gegeben und wird die Mannschaft als Captain durch die Saison 2015/16 leiten. Rony Spreyermann ist nach einer Saison bei den Elite A Junioren des EHC Biel zurück in der 1. Mannschaft des EHC Basel KLH und verstärkt die Offensive der Mannschaft. Fünf Nachwuchsspieler aus der vereinseigenen Nachwuchs- und Talentförderung spielen in der 1. Mannschaft beim Saisonbeginn am 19. September 2015 in Aarau (Cedric Lanz, Eric Cederbaum, Jerome Lanz, Jaromir Fritz, Justin Cueni)

Das erklärte Ziel des EHC Basel KLH für die kommende Saison ist das Erbringen einer soliden sportlichen Leistung der 1. Mannschaft und eine gute Platzierung in den Playoffs“, sagt Hans-Peter Gerber, Präsident des EHC Basel KLH. „Zudem bauen wir den Verein weiterhin nachhaltig auf. Der EHC Basel KLH verfügt über eine hervorragende Nachwuchsausbildung, die wir weiter stärken und damit einen wichtigen Beitrag zur Sportförderung in der Region Basel leisten“.

Mit der neuen Aufstellung der 1. Mannschaft startet der EHC Basel KLH mit einem jungen Team in die neue Saison, das hauptsächlich aus Spielern mit Basler Vergangenheit besteht. Mit Olivier Schäublin, dem 821-fachen Nationalliga Spieler, und Rony Spreyermann, der als Nachwuchshoffnung vor einem Jahr den EHC verlassen hat, kehren zwei Schlüsselspieler nach Basel zurück. Das erfolgreiche Comeback von Cyrill Voegelin stärkt das Team weiter in der Offensive. Er wurde zum Captain gewählt.

Leider fehlen die beiden Torscorer Remo Hunziker und Mattia Di Biase verletzungsbedingt zu Saisonbeginn. Weiter kuriert auch der Neuzuzug aus Olten, Nicola Di Santo, eine Verletzung aus und wird für die ersten Spiele fehlen.

Nach dem Karriere-Ende von Freddy Stalder darf der EHC Basel KLH den Center Michael Schmerda präsentieren, der sich auf die Saison in Basel freut.

Talentierte Junioren auf dem Sprung

Zudem wird die 1. Mannschaft von talentierten Nachwuchsspielern aus der eigenen Juniorenabteilung unterstützt. „Mit dem Nachzug der Nachwuchsspieler in die 1. Mannschaft unterstreichen wir unser Engagement in der Talent- und Nachwuchsförderung“, sagt Christian Müller, Geschäftsführer des EHC Basel KLH. „Die jungen Talente erhalten die einmalige Chance, von den erfahrenen Spielern im Team zu lernen und professionelle Spielerfahrung zu sammeln“.

Trainer Peter Salmik sieht das Saisonziel realistisch und ehrgeizig. „Wir werden alles daran setzen, in den Playoffs eine wichtige Rolle zu spielen und in der spannendsten Phase der Eishockeysaison so lange wie möglich am Puck zu bleiben“, meint er. „Die Mannschaft ist relativ jung und hoch motiviert. Nun müssen wir diszipliniert weiter trainieren und den guten Teamgeist nochmals verstärken. Das Sommertraining ist ausgezeichnet verlaufen und wir optimieren stetig. Wenn noch der eine oder andere verletze Spieler zurück ins Team findet, werden wir nochmals einen Vorwärtsschub erreichen“.

Der EHC Basel KLH startet die Saison am 19. September mit einem Auswärtsspiel gegen die Argovia Stars in Aarau. Das erste Heimspiel findet am 26. September um 17.30 Uhr in der St Jakob Arena statt, Gegner ist der EHC Adelboden.

Der EHC Basel KLH hofft auf zahlreiche Zuschauer an den Heimspielen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1