Das Spiel: Der FCB erwischt einen Traumstart und geht bereits in der 4. Minute in Führung. Genf-Innenverteidiger Steve Rouiller befördert nach einer Slapstick-Aktion den Ball ins eigene Tor. Servette kann aber reagieren und gleicht durch Wüthrich in der 19. Minute aus. Danach entgleitet dem Heimteam völlig die Kontrolle und kann sich bei Genf-Stürmer Koro Koné bedanken, der zwei Topchancen vergibt. Kurz vor der Halbzeit schiesst Kemal Ademi den FCB sogar wieder in Führung. In der zweiten Halbzeit beruhigt sich das Geschehen. Die Basler spielen dominanter und entscheiden durch Kevin Bua in der 81. Minute das Spiel. 

Der Beste: Kemal Ademi macht im Sturm Werbung in eigener Sache. Er weiss seinen Körper geschickt einzusetzen und steht beim 2:1 genau dort, wo ein Stürmer stehen muss.

Das gab zu reden: Taulant Xhaka foult in der Mitte der ersten Halbzeit zuerst Varol Tasar. In der anschliessenden Rudelbildung schubst er Sébastien Wüthrich weg und verpasst dann Timothé Cognat noch eine saftige Ohrfeige. Der Video Assistant Referee weist zwar auf eine Tätlichkeit hin, aber Schiedsrichter Alessandro Dudic lässt sich nicht umstimmen und lässt Xhaka sogar ohne Karte davonkommen. Eine Schlüsselszene. 

Der FCB-Liveticker wird präsentiert von: