FC Basel
Der FC Basel hat im Camp am Tegernsee die erste Einheit absolviert

Nach dem 4:1-Sieg am Samstag in Herzogenbuchsee gegen Austria Lustenau hat der FC Basel noch am selben Tag sein Quartier im Parkhotel Egerner Höfe in Rottach-Egern bezogen.

Markus Brütsch, Rottach-Egern
Drucken
Teilen
Breel Embolo und Nicolas Hunziker beim Aufwärmtraining.

Breel Embolo und Nicolas Hunziker beim Aufwärmtraining.

Markus Brütsch

Die Crew, die mit dem Kleinbus das Material an den Tegernsee gebracht hatte, war dabei bei gleichzeitiger Abfahrt eine Viertelstunde früher da gewesen als die Mannschaft, die mit dem Flugzeug von Zürich nach München geflogen war und den Rest mit dem Teambus zurückgelegt hatte.

Nach einem Spaziergang am Morgen fand dann am Sonntagnachmittag um 16 Uhr die erste Trainingseinheit auf dem wunderschön präparierten Platz des FC Rottach-Egern e.V. statt. Flügelspieler Davide Callà, der sich tags zuvor im Testspiel leicht verletzt hatte, drehte auf der Kunststoffbahn, begleitet von Pascal Naef, seine Runden, und auch der langzeitverletzte Innenverteidiger Ivan Ivanov arbeitete noch nicht mit der Mannschaft, sondern mit dem Physiotherapeuten.

Bei besten Bedingungen und Sonnenschein liess Trainer Urs Fischer intensiv und gut zwei Stunden lang trainieren. Mit dabei in Deutschland sind auch die jungen Nicolas Hunziker, Neftali Manzambi und Musa Araz, derweil Cédric Itten und Samuele Campo nach dem Match in Herzogenbuchsee nach Basel zurück gefahren waren.

Jene Akteure wie die Nationalspieler Marek Suchy, Mohamed Elneny und Breel Embolo, die am Ende der Saison noch Länderspiele bestritten und deshalb noch etwas länger Ferien gehabt hatten, mussten gar noch eine Zusatzschicht einlegen, als ihre Teamkollegen bereits gemütlich zum Hotel zurück radelten. Sie wurden von Konditionstrainer Marco Walker zum Lauftraining gebeten.

"Trainingslager sind auch deshalb enorm wichtig, weil hier der Teamgeist gefördert wird und neue Spieler integriert werden können", sagt Routinier Philipp Degen. Dies gilt für Daniel Hoegh (von Odense), Manuel Akanji (von Winterthur) und Michael Lang (von GC), während die österreichische Neuverpflichtung Marc Janko (vom FC Sidney) erst am Dienstag beim FCB die Arbeit aufnimmt.

Aktuelle Nachrichten