Kommentar

Der FC Basel ist Meister – auch im Feiern!

Die Pokalübergabe: Basel feiert den achten Meistertitel in Serie.

Die Pokalübergabe: Basel feiert den achten Meistertitel in Serie.

 

Es sind Stunden, welche die FCB-Familie so schnell nicht mehr vergessen wird. Der FC Basel hat bewiesen, nicht nur auf dem Rasen die Nummer 1 zu sein. Sondern auch im Feiern. Es war ein Freitagabend zum Geniessen. Emotionen pur!

Die Pokalübergabe war eigentlich nicht mehr als eine Randnotiz. Nein, an diesem Abend im Joggeli ging es einzig und allein um die Führungscrew des FC Basel. Es ging darum, «Dangge» zu sagen für viele, wunderbare Jahre. Präsident Bernhard Heusler und Sportchef Georg Heitz an erster Stelle.

Fast alle waren sie gekommen dafür. Ob sie nun Chipperfield, Degen, Shaqiri, Xhaka, Embolo, Sommer oder Costanzo hiessen. Und am Ende begegneten sich die beiden Könige von Basel. Roger Federer hielt die Verabschiedungsrede für Heusler. Übertroffen an Emotionen nur noch von Heuslers Abschiedsworten selbst.

Etwas verrückt, aber grossartig auch der Dank der Fans an Heusler. Mitten in der zweiten Halbzeit «stürmen» sie den Platz, ein grosses «Chapeau Bärni!» Plakat in den Händen.

Bernhard Heusler und seine Crew haben den FC Basel, vor allem aber den Schweizer Fussball geprägt. Dafür kann man sich nur verneigen.

Am Samstag geht es weiter mit Feiern! Der Cortège startet um 18:00 Uhr.

Die Rekorde des FC Basel in der Saison 2016/2017

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1