Corona-Virus

Der FC Basel pausiert mindestens bis Ende März

Fussballpause nicht nur für Silvan Widmer und Fabian Frei: Der FCB gibt seinen Spielern bis Ende März frei.

Fussballpause nicht nur für Silvan Widmer und Fabian Frei: Der FCB gibt seinen Spielern bis Ende März frei.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde ab Montag, 16. März 2020 der Trainingsbetrieb sämtlicher Teams des FC Basel vorerst bis mindestens am 31. März 2020 eingestellt. Das teilt der FCB am Dienstag in einem Communiqué auf der Homepage mit. Es soll vorerst die letzte Mitteilung sein. Die Verantwortlichen haben entschieden, vorerst keine Interviews mehr zu geben.

Im Communiqué heisst es: Wie für alle Equipen des FCB ist diese Situation auch für die erste Mannschaft eine Herausforderung. Die Spieler werden in dieser Zeit eng begleitet – eine Betreuung hinsichtlich Informationen oder Hilfen im Alltag ist durch das Trainer- und Betreuerteam sichergestellt. Insbesondere ausländische Spieler, die unserer Sprache noch nicht mächtig sind, werden besonders solidarisch unterstützt. Die Mannschaft bekommt vom Trainerstaff einen auf jeden Spieler angepassten Trainings- und Ernährungsplan, damit die Fitness und die Kondition in der "trainingsfreien" Zeit bestmöglich erhalten werden können.

Spieler sind sich der Verantwortung bewusst
 

Die Anweisungen und Empfehlungen der Behörden haben höchste Priorität und verbindliche Geltung bei allen aktuellen Verhaltensweisen des FCB und all seiner Exponenten. Das gesellschaftliche Wohl und die Gesundheit stehen in dieser besonderen Situation an erster Stelle. Gerade die Spieler der 1. Mannschaft sind sich ihrer Verantwortung und Vorbildfunktion bewusst. Selbstverständlich sind auch Sie deshalb angehalten, vornehmlich zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und dabei angemessene Distanz zu wahren.

Meistgesehen

Artboard 1