Die Basler hatten wie schon im Halbfinal gegen den BSC Old Boys Sekunden vor Schluss ausgleichen und sich so in die Verlängerung retten können. Im Halbfinal setzten sie sich im Penaltyschiessen durch. Auch die Aarauer hatten über den Penaltyausstich gegen den FC St. Gallen das Endspiel erreicht.

In der Kategorie U15 musste sich der FC Basel für einmal geschlagen geben. In einem dramatischen, intensiven und hochspannenden Halbfinalduell unterlag das Team von Trainer Toni Membrino dem FC Concordia im Derby mit 4:5.

Rot-Blau kam zwar nach einen 0:3-Rückstand noch einmal stark auf, verpasste jedoch mit einem verschossenen Penalty den Ausgleich. Der FC Concordia unterlag im Endspiel dem FC Biel, der sich die Kräfte ganz offensichtlich am besten eingeteilt hatte, mit 3:6.


Resultate. 18. Nationales Spitzenfussball-Hallenturnier SV Sissach. U13. Schlussrangliste U13. 1. FC Basel. 2. FC Aarau. 3. FC St. Gallen. 4. BSC Old Boys. 5. FC Biel-Bienne. 6. Team Liestal. 7. FC Concordia Basel. 8. Team TOBE. 9. Team Aargau West. 10. FC Schaffhausen. U15. Schlussrangliste U15. 1. FC Biel-Bienne. 2. FC Concordia Basel. 3. FC Basel 1893. 4. Team TOBE. 5. Team Zugerland-Zug 94. 6. Team OG Kickers. 7. SV Muttenz. 8. FC Schaffhausen. 9. FC Ostermundigen. 10. Team Bern Nord.