Abgang
Der FC Basel trennt sich per sofort von U18-Trainer Remo Gaugler

U18-Trainer Remo Gaugler verlässt den FC Basel in der Winterpause. Die Führung der Nachwuchsabteilung habe unterschiedliche Auffassungen in relevanten Bereichen, schreibt der FCB. Gaugler war zuvor über 15 Jahre lang im FCB-Nachwuchs tätig.

Merken
Drucken
Teilen
Remo Gaugler (vorne) verlässt den FC Basel nach über 15 Jahren.

Remo Gaugler (vorne) verlässt den FC Basel nach über 15 Jahren.

www.fcb.ch

Ivan Rakitic, Fabian Frei, David Degen, Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka. Das sind alles klangvolle Namen und Aushängeschilder der Nachwuchs-Abteilung des FC Basel. Sie alle spielten einst unter Remo Gaugler in der U18 des FC Basel. Jetzt geht der Erfolgstrainer, der mit den jungen FCB-Spielern mehrmals Schweizer Meister geworden war.

«Nicht mit FCB-Philosophie vereinbar»

In einer Mitteilung schreibt der FCB am Dienstag, dass der bisherige Konditionstrainer Michel Kohler für die bevorstehende Meisterschaftsrückrunde das Team trainiert. «Die Trennung von Remo Gaugler erfolgt ungeachtet der beträchtlichen Erfolge, die der bisherige Trainer mit der U18 erreicht hat. Vielmehr kam die neue Führung der FCB-Nachwuchsabteilung mit dem zuständigen Verwaltungsrat Adrian Knup und mit Massimo Ceccaroni bei einer gründlichen Analyse des gesamten Nachwuchsbereichs zum Schluss, dass mit Remo Gaugler in einigen relevanten Bereichen grundsätzlich unterschiedliche Auffassungen bestehen, die nicht mit der teamübergreifenden Nachwuchsphilosophie des FCB zu vereinbaren sind», heisst es als Erklärung.

Gaugler hatte zuvor über 15 Jahre lang im FCB-Nachwuchs gearbeitet.