Der FC Basel verliert trotz Pausenführung mit 1:3 gegen YB. In der ersten Halbzeit sah man vom Heimteam eine solide Leistung, die sie jedoch in der zweiten Spielhälfte nicht noch einmal bringen konnten.

Zu stark waren die Gäste aus der Hauptstadt. Mit drei Toren innert 20 Minuten kehrten sie die Partie im St. Jakob-Park zu ihren Gunsten. Namentlich waren es Camara, Sulejmani und Fassnacht, die die Young Boys ins Glück schossen. 

Das gab zu reden: 

Vor dem Ausgleichstreffer fand im Basler Strafraum eine heikle Szene statt. Fassnacht schubste Xhaka in den Rücken, wodurch dieser den Ball berührte, bevor die Kugel ins Aus rollte. Der folgende Eckball führte zum Ausgleich und leitete die Wende ein. 

Der Beste: 

Captain Fabian Frei war heute der beste Basler Akteur. Vor allem in der ersten Halbzeit leitete er immer wieder gute Angriffe des Heimteams ein. Nach der Verletzung von Eder Balanta rückte Frei in die Verteidigung. Beim 1:1 liess er Camara gewähren, ansonsten war es eine solide Leistung des 29-jährigen Mittelfeldakteurs. 


Liveticker
Tabelle


Calendar