Fussball
Der FC Black Stars besiegt Schötz dank drei Toren in der Schlussphase

Die Basler gewinnen gegen den FC Schötz 5:2. Mit diesem Heimspiel absolvierte das Fanionteam bereits seinen letzten Auftritt vor heimischem Publikum auf dem Buschweilerhof. Danach setzen sie ihre Aufholjagd in vier Auswärtsspielen fort.

Georges Küng
Drucken
Teilen
Basel Black Stars Captain Reto Friedli (r.) war auch im Spiel gegen den FC Schötz schneller als seine Gegenspieler, so wie hier gegen Simone Parente von Muri.

Basel Black Stars Captain Reto Friedli (r.) war auch im Spiel gegen den FC Schötz schneller als seine Gegenspieler, so wie hier gegen Simone Parente von Muri.

Uwe Zink

Mit dem dritten Sieg in Serie haben die Schwarz-Sterne ihren verunglückten Saisonauftakt vergessen gemacht. Noch entspricht weder die aktuelle Platzierung noch die Punktzahl den Erwartungen aller Beteiligten, doch wer in vier Matches (drei Meisterschaftsspiele und dem Cupspiel gegen den FC Gossau) insgesamt 20 Tore erzielt, hat gute Argumente, um höchste Ambitionen anmelden zu können.

Das finale Skore mag deutlich erscheinen – es hätte aber auch anders kommen können, denn die Gäste aus der Innerschweiz waren den Baslern ab der 60. Spielminute in ebenbürtiger Rivale. «Oder sogar mehr», wie Black-Trainer Andy Fimian bestimmt zu Protokoll gab. Doch mit dem dritten Treffer, kurz vor Abpfiff, brachen alle Dämme. Die Gäste haderten mit allem, die Schwarz-Sterne spielten sich noch in einen kleinen Spielrausch und schraubten das Skore in der Nachspielzeit in die Höhe.

Nun stehen für den Basler Quartierverein noch vier Auswärtsmatches in Serie an (Delémont, Bassecourt, Buochs und das erste Rückrundenspiel in Muri) an. Auch im März wird das erste Wettkaampfspiel auf fremden Terrain, beim FC Thun Nachwuchs Berner Oberland, ausgetragen.

Weil aber die Basler in dieser Saison zu Beginn auswärts zu punkten wussten, bevor sie auch auf heimischem (Kunst-)Rasen ihre Darbiertungen in zählbare Resultate ummünzten, sind Klubleitung, Trainerstab und Aktive überzeugt, dass der FC Black Stars in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze überwintern wird. Oder wie Sportchef Peter Faé Mitte der letzten Woche per SMS selbstbewusst verkündete: «Das Blägg-Boot ist auf Kurs». Nach dem starken Auftritt gegen Schötz kann man dieser These nur zustimmen.

FC Black Stars - FC Schötz 5:2 (1:0)

Sportplaty Buschweilerhof. – 150 Zuschauer. – SR: Dégallier. – Tore: 45.

Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Silva, Micic, Ozan; Bajraktari; Hengel (89. Chételat), Spahr, Kassem, Fazio (73. Kovacevic); Rodriguez (83. Maliqi)

Schötz: Bossert; Ramadani, Ferricchio, Ludäscher, Pekas; Boussaha (88. Grüter), Stephan, Saliu, Skeraj; Zenger (80. Lukic), Nikmengjaj.

Bemerkungen: Black Stars ohne Muslija (gesperrt). – Verwarnungen: 19. Pekas, 62. Mumenthaler, 84. Silva (alle Foul) uns 91. Skeraj (Reklamieren).