Handball
Der Höhepunkt ist der Schlusspunkt – der Mepha-Cup ist Geschichte

Nach dem Abstieg des RTV Basel muss die Region einen zweiten Tiefschlag verkraften: Das internationale Turnier um den Mepha-Cup findet nicht mehr statt. Im vergangenen Jahr gewann das Spitzenteam aus Paris.

Merken
Drucken
Teilen
Welthandballer Mikkel Hansen (links) war 2012 in Reinach zu Gast.

Welthandballer Mikkel Hansen (links) war 2012 in Reinach zu Gast.

bz Basellandschaftliche Zeitung

Wie die Organisatoren mitteilen, hat die Mepha Pharma AG ihre Zusammenarbeit nach 16 Jahren leider beendet. Weil es auch im Organisationskomitee Abgänge gab und «gewisse Ermüdungs- und Abnützungserscheinungen» aufgetreten sind, wird das Turnier nicht mehr stattfinden.

Ob es 2014 in einer neuen Form und mit einem neuen Titelsponsor weitergeht, sei im Moment völlig offen.

Die Gewinner des Mepha-Cups

1997: Grasshoppers
1998: VfL Gummersbach
1999: St. Otmar St. Gallen
2000: Grasshopper-Club Zürich
2001: Kadetten Schaffhausen
2002: Wacker Thun
2003: Sélestat HB, Frankreich
2004: Kadetten Schaffhausen
2005: Kadetten Schaffhausen
2006: Superfund Hard
2007: BSV Bern Muri
2008: BSV Bern Muri
2009: HBW Balingen-Weilstetten
2010: SCT St. Cyr Touraine sur Loire
2011: Nationalmannschaft Südkorea
2012: PSG Paris