Der RTV entschied das Auswärtsspiel in Winterthur bei der SG Yellow/Pfadi Espoirs klar und ungefährdet mit 34:23 (16:11) zu seinen Gunsten.

Der RTV war in Winterthur in allen Belangen die bessere Mannschaft und hätte noch höher gewinnen können oder gar müssen. Das Team von Cheftrainer Samir Sarac führte rasch mit 5:1 und nach 24 Minuten mit 13:7, ehe die sich Gastgeber vorübergehend nochmals etwas aufbäumten und zum 11:13 verkürzen konnten.

Nach der 16:11-Pausenführung sorgte der RTV zu Beginn der zweiten Halbzeit rasch und eindrücklich für klare Verhältnisse, zog innert zehn Minuten auf 24:14 davon, womit die strafenreiche Partie (17 Zweiminuten-Strafen!) vorzeitig entschieden war.

Beste Torschützen im starken RTV-Kollektiv, in dem auch die beiden Torhüter Aistis Pažemeckas (43% gehaltene Schüsse) und David Pfister (37%) zu gefallen wussten, waren Rares Jurca (acht Treffer) sowie Spielmacher Tibor Jurjevic und der junge Links-Aufbauer Silas Steiner (19) mit jeweils sechs Toren.

Nächster RTV-Fixpunkt bildet am Samstag, 30. September 2017, das Heimspiel gegen die HSG Siggenthal/Vom Stein Baden (18:00 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel). Die Aargauer bezwangen an diesem Wochenende die Lakers Stäfa hoch und deutlich mit 28:22.