Die Basler führten in Stans nur einmal (3:2 nach sechs Minuten) und machten sich in der Folge mit einer miesen Chancenauswertung das Leben selbst schwer. Die Entscheidung fiel zwischen der 48. und 53. Minute, als der RTV torlos blieb und die Innerschweiz vorentscheidend von 23:20 auf 27:20 davonziehen konnten. Beim RTV erreichte kaum einer der Spieler seine Normalform.

Nächster RTV-Fixpunkt ist am Samstag, 12. Oktober 2013, das Auswärtsspiel bei der kampfstarken HSG Siggenthal/Vom Stein (16.30 Uhr, Sporthalle Obersiggenthal).

Das Telegramm

BSV Stans - RTV 1879 Basel 28:22 (16:13)
Sporthalle Eichli, Stans. - SR: Baumann/Cristallo. - Torfolge: 1:0, 2:1, 2:3 (6.), 4:3, 6:6, 8:8 (17.), 10:8 (18.), 11:10, 13:12 (26.), 16:12 (30.), 16:13; 18:15, 20:15 (36.), 21:18, 22:19, 23:20 (48.), 27:20 (53.), 28:22. - Strafen: einmal 2 Minuten gegen den BSV Stans, viermal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.

RTV 1879 Basel: Stauber/Steiner; Hylken (2), Stamenov (3), Ebi (4), Langhein, Wessner, Basler, Martinez, Vukelic (3/2), Schröder (2), Golubovic (3), Todorovic (1), Falkman (4).

BSV Stans: Arnosti; Imfeld (2), Lussi (1/1), Christen (1), Graf (2), Heinzer (4/1), Lima (7), Thaler (3), Henrich (7/2), Korac (1).

Bemerkungen: 16. (7:6) Stauber hält Penalty von Lussi. Steiner hält Penalties von Lussi (44./21:18) und Henrich (47./23:19).