Handball
Der TV Birsfelden wird immer besser

Die NLB-Mannschaft von Birsfelden gewinnt erneut und holt sich mit dem 29:24-Sieg gegen Siggenthal/vom Stein zwei weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Drucken
Teilen
Der Däne Mikkel Markussen hatte familiären Support.

Der Däne Mikkel Markussen hatte familiären Support.

Kenneth Nars

Dieses junge Team macht Woche für Woche grosse Freude und feiert Erfolg nach Erfolg. Welche grosse Entwicklung der TVB in dieser NLB-Spielzeit gemacht hat, wurde auch gegen die SC Siggenthal deutlich.

«Wir haben heute zum ersten Mal in der NLB einen Start-Ziel-Sieg geschafft», sagte ein zufriedener Trainer Thomas Reichmuth nach dem Spiel. Tatsächlich führten die Gäste nie, konnten nur in der ersten Hälfte kurz einmal ausgleichen, mussten ansonsten aber diese willige und erneut top eingestellte Heimmannschaft ziehen lassen. Nicht nur resultatmässig ein grosser Schritt.

Ein Däne macht den Unterschied

«Die erste Halbzeit war offensiv wohl die stärkste dieser Saison», äusserte sich Pascal Oberli nach der Partie. Massgeblichen Anteil daran hatten ein agiler Joel Sala und Mikkel Markussen mit seiner besten Saisonleistung. Der Däne skorte und konnte von den Gästen öfters nur mit unfairen Mitteln, welche zu Penaltys und Zweiminutenstrafen führten, gestoppt werden. Unter den Augen seiner Familie, welche aus Dänemark angereist war, konnte der sympathische Blondschopf brillieren.

Dieser TVB macht Freude und ein wiederum begeistertes Publikum konnte einem Team zujubeln, welches 2015 bisher einmal verlor, in den letzten sieben Partien ungeschlagen blieb, vier der letzten fünf Heimspiele gewinnen konnte und nun einen Vorsprung auf den Strich aufweist. Mit einem Sieg bei Yellow Winterthur in der nächsten Runde (Donnerstag, 9. April, 20:45, Eulachhalle) kann der TVB einen wohl entscheidenden Schritt zum Klassenerhalt machen.

Zuvor helfen die TVB-Kaderspieler aber an der alljährlichen TVB-Sportwoche, welche vom Osterdienstag-Freitag stattfindet und auch in diesem Jahr wieder über 100 Kinder in die Sporthalle Birsfelden führt. Der TVB bleibt eben der TVB - Teamgeist Verursacht Bestleistungen; oder ein familiäres Team in einem grossartigen Verein, nur etwas erfolgreicher.

TV Birsfelden – SC Siggenthal 29:24 (18:13)

Sporthalle. - 320 Zuschauer. - SR Brunner/Salah. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Birsfelden, 8mal 2 Minuten (inkl. Disqualifikation von P. Moser, 32.) gegen Siggenthal. - Torfolge: 2:0, 2:2, 4:2, 7:4, 8:7, 10:8, 13:9, 15:10, 17:11, 17:13, 18:13; 19:13, 20:14, 21:15, 22:17, 23:18, 24:19, 24:21, 26;21, 27:23, 28:24, 29:24.

TV Birsfelden: Braun/Tränkner; Brunner (1), Dietler, Engler (2), Gerbl (5), Markussen (6/1), Mollinet (2), Müller, Oberli (4), Sala (6), Salamon (3/1), Sebele, Spänhauer.

SC Siggenthal; Boccarelli/Szilagyi; Anderes (1), P. Moser (3), M. Moser (2), Imobersteg, Stojakovic (2), Merz (4), Egloff (7/4), Mathys (1), Meier (1), Knecht (3).

Bemerkungen: TVB ohne L. Märki, T. Märki & Morf (alle verletzt). Siggenthal ohne Lässer (verletzt). Verhältnis verschossener Penaltys: 1:1.

Aktuelle Nachrichten