Gerade die beiden letzten Viertel (2:0 und 6:0) trumpft der WSV gross auf, spielte praktisch ohne Fehler und war Winterthur in allen Belangen hoch überlegen. Einzig etwas Spannung kam zu Beginn des Spiels als nach der Führung der Baslerinnen Winterthur ausgleichen konnten und in der Folgezeit auf beiden Seiten Torchancen ungenutzt blieben. Gegen Ende des 1. Viertels und mit Doppelschlag führten die Baslerinnen dann schon 3:1. Die Führung wurde dann bis zur Mitte des Spiels bis auf 7:4 ausgebaut. Ab dem 3. Viertel spielte dann nur noch ein Team. (pd/mgr)