Auch Schützenkamerad Daniel Grun (Arlesheim) verteidigte seinen Vorjahrestitel und gewann bei den Senioren mit 649.4 Punkten. Bei den Veteranen konnte keiner den Seriensieger René Ditzler (Arlesheim) besiegen, daher gewann er mit 643.20 Punkten. Der Junior, Fabian Tschopp (Oberdorf) konnte seinen Vorjahressieg mit 651.40 Punkten erfolgreich verteidigen.

Doppelsieg für die Kaiser‘s
Ein Blick in die Ranglisten der letzten Jahre verrät, dass Beat Kaiser heuer den fünften Meistertitel in Serie holt. Er hatte in der Finalrunde 198 Punkte, im Final 102.6 Punkte, total 651.0. Auf Platz zwei folgt seine Ehefrau Mélanie Kaiser (Arlesheim) mit einer Finalrunde von 197 Punkten und einem Final von 101.9 Punkten, total 649.10. Der Laufener, Christian Wey, sicherte sich mit 195 Punkten in der Finalrunde und 101.6 Punkte im Final, total 644.80 Punkten den dritten Rang.

Arlesheimer Schützen haben überall die Nase vorne
Der Arlesheimer Daniel Grun holte sich den Basler Einzelmeistertitel bei den Senioren mit total 649.40 Punkten (Finalrunde 197, Final 102.2). Rang zwei ging an die Vereinskollegin Virginie Cramm (Arlesheim) mit total 648.8 Punkten (Finalrunde 197, Final 102.8). Auf Rang drei folgte der Oberwiler Roger Rickenbach mit total 647.40 Punkten (Finalrunde 195, Final 101.8).

Ein weiterer Meistertitel für René Ditzler
René Ditzler (Arlesheim) konnte den Basler Einzelmeistertitel bei den Senioren mit einem sagenhaften Punktevorsprung von 9.1 Punkten sein eigen nennen. Mit 194 Punkten in der Finalrunde und mit 103.2 im Final, total 643.20 Punkten führte er die Rangliste an. Den zweiten Rang sicherte sich Kurt Häfliger (Arlesheim) mit total 634.10 Punkten (Finalrunde 191, Final 99.5). Markus Jost (Thierstein) sicherte sich Rang drei mit total 624.50 Punkten (Finalrunde 186, Final 97.7).

Tolle Finalbeteiligung bei den Junioren
Der Junior Fabian Tschopp gewann mit 198 Punkten in der Finalrunde und mit 101.8 im Final, total 651.40 Punkten. Auf dem zweiten Rang platzierte sich Soraya Eggimann (Pratteln) mit 193 Punkten in der Finalrunde und mit 100.6 im Final, total 631.20 Punkten. Gleb Kabakovitch (Arlesheim) sicherte für sich Rang drei mit total 627.30 Punkten (Finalrunde 189, Final 97.5).