Beim Wiegen brachten die beiden Kontrahenten beinnahe das selbe Gewicht auf die Waage. Der Ungare Zoltan, der "Mini-Tyson" brachte 110,5 Kg auf die Waage, Arnold "The Cobra" Gjergjaj 109,5 Kg.

Der aus Ungarn stammende Csala hat in seinem letzten Kampf am 29. Dezember (K.o.-Sieg 3. Runde über den 48-jährigen Altmeister und Landsmann Zoltan Petranyi) zwei Gürtel gewinnen können; jenen des Landesmeisters sowie den internationalen WBF-Titel. Von seinen bislang erst sechs Kämpfen und ebenso vielen Siegen als Profi feierte Csala fünf vorzeitige Erfolge.

Es wird im Kampf vom Freitag um keinen Gürtel gehen, sondern um die Verbesserung des eigenen Rankings. Wenn der EM-Gürtel der Nicht-EU-Staaten von Gjergjaj auf dem Spiel stehen würde, müsste sein Trainer/Manager Angelo Gallina weitere 15'000 Franken an Finanzierung aufbringen. Und Gjergjaj sagt: "In den Rankings würde ich dennoch kaum vorwärtskommen, da eine entsprechende Titelverteidigung beispielsweise gegen eine Nummer 200 der unabhängigen Weltrangliste vorgegeben wäre."

Imponierende K.o.-Serie

Arnold Gjergjaj hält bei 26:0 Siegen (20 vorzeitig). Er wird nach boxrec.com auf Position 50 und damit um neun Ränge besser eingestuft als Csala. Der gebürtige Kosovare mit Schweizer Profilizenz gilt aber gegen diesen Gegner nicht nur als leichter, sondern als deutlicher Favorit. Gallina sagt über seinen Schützling, der seine letzten elf Kämpfe allesamt vorzeitig gewann: "Mit dem Sieg im letzten Titelkampf bewies Arnold, dass er auch über längere Distanz (damals 9 Runden) gehen kann. Aber wir haben auch boxerisch immer noch Spielraum nach oben."

Gjergjajs letzter Gegner Adnan Redzovic war nach dem Kampf um den vakanten EM-Gürtel der Nicht-EU-Staaten im Oktober letzten Jahres mit Anabolika in der Dopingprobe hängen geblieben und für zwei Jahre gesperrt worden. Gallina: "Wir hatten die Kontrollen selbst bezahlt. Für uns ist dies ein gutes Zeichen, weil es belegt, dass wir selbst sauber sind. Wir haben nichts zu verstecken. Wir kämpfen mit roher Kraft." Bis Ende Jahr werden von Gallina/Gjergjaj die Top 20 der Welt angepeilt, um endlich auch finanziell in ein gewinnträchtiges Plus vorzustossen.

Basel. Internationales Meeting vom Freitag (Beginn 20.00 Uhr/Rahmenprogramm mit 5 Amateurkämpfen). Hauptkampf im Schwergewicht (ca. 21.30 Uhr/8 Runden): Arnold Gjergjaj (Pratteln) - Zoltan Csala (Un).