FC Basel
Die FCB-Spieler in der Einzelkritik: Marc Janko war Mann des Spiels

Der FC Basel verliert im Europa League-Sechzehntelfinal auswärts gegen Saint-Étienne mit 2:3. So richtig zu überzeugen wusste keiner der Akteure, trotzdem stach Janko aus dem Kollektiv heraus - weder besonders positiv noch negativ.

Sebastian Wendel, Saint-Étienne
Drucken
Teilen
Marc Janko erzielte das 2:2 mittels Foulpenalty. Es war dies nicht seine einzige auffällige Aktion.

Marc Janko erzielte das 2:2 mittels Foulpenalty. Es war dies nicht seine einzige auffällige Aktion.

KEYSTONE
Tomás Vaclik: 4 Hält in überragenden 89 Minuten lang alles, was auf seinen Kasten kommt. Matchwinner wäre da nicht der Ausrutscher vor dem Ausgleich.
13 Bilder
Michael Lang: 4.5 Bereitet den umjubelten Siegtreffer durch Zuffi vor. Vorher offensiv unauffälliger als gewohnt. Dafür brennt über seine rechte Seite nichts an.
Marek Suchy: 4 Ist der Turm in der nach der Führung immer wieder geforderten FCB-Defensive. Verpasst kurz vor der Pause völlig freistehend das 2:0.
Walter Samuel: 3.5 Bringt Ruhe ins Spiel und wirft sich in so manchen Schuss. Darf sich zum Ende seiner Karriere auf weitere Europa-Pokal-Abende freuen.
Behrang Safari: 4.5 Startet hoch motiviert in die Partie und gewinnt viele Zweikämpfe. Steht defensiv nicht immer ganz richtig und wird in der 72. Minute ausgewechselt.
Taulant Xhaka: 4 In der Liga gesperrt ist dem Mittelfeldpitbull die Freude an Zweikämpfen förmlich anzusehen. Macht gemeinsam mit Zuffi das Zentrum dicht.
Luca Zuffi: 4 Erlöst die FCB-Fans gleich doppelt. Erst mit seinem perfekt getretenen Freistoss in den Winkel. Und dann auch noch mit dem Siegtor!
Breel Embolo: 3.5 Holt den Freistoss vor der Führung heraus. Weil er zu verspielt agiert, verliert er durch unnötige Dribblings zu viele Bälle. Sieht zudem Gelb-rot.
Birkir Bjarnason: 3.5 Vergibt zu Beginn eine Riesenchance. Ist defensiv gefordert und gewinnt viele Zweikämpfe – auch in der Schlussphase auf der Delgado-Position.
Renato Steffen: 2.5 Ersetzt in der 68. Minute Matias Delgado. Lässt seine Schnelligkeit nur einmal kurz aufblitzen. Provoziert den Platzverweis gegen Eyserric.
Marc Janko: 4 Wird vom bulligen Sarr über die gesamte Spieldauer hart angegangen. Behauptet dennoch einige Bälle. Nutzt seine beiden Torchancen nicht.
Jean-Paul Boëtius: 3 Bekam von Fischer eine Startelf-Chance. Seine Tricks sorgten für einige Gefahr, aber zu oft verhedderte er sich. Hinterlässt zwiespältigen Eindruck.
Davide Callà: keine Note Kommt in der 89. Minute für Embolo. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Tomás Vaclik: 4 Hält in überragenden 89 Minuten lang alles, was auf seinen Kasten kommt. Matchwinner wäre da nicht der Ausrutscher vor dem Ausgleich.

ZVG

Aktuelle Nachrichten