Einzelkritik
Die FCB-Spieler nach dem 4:1-Sieg gegen Lausanne in der Einzelkritik: Balanta und Lang mit der besten Note

Der FC Basel gewinnt gegen Lausanne verdient mit 4:1. Torschützen für Basel waren Elyounoussi, Ajeti, Lang und Steffen. Dementsprechend wurden die Spieler bewertete.

Céline Feller
Merken
Drucken
Teilen
Torschütze zum 3:0 gegen Lausanne: Michael Lang.

Torschütze zum 3:0 gegen Lausanne: Michael Lang.

JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Tomás Vaclík: 5 Beschäftigungslos bis zur 79. Minute, und dann doch noch bezwungen. Versucht sich während dem Spiel mit Übungen warm zu halten, Erfolglos, wie er nach dem Spiel zugibt.
14 Bilder
Marek Suchy: 4.5 In den Schlusssekunden hat er die Chance zum 5:1 auf dem Kopf, setzt sie aber neben das Tor. Zwei kleine Unaufmerksamkeiten in der Anfangsphase, danach aber solid.
Manuel Akanji: 5 Auch er setzt eine gute Chance mit dem Kopf ins Aus. Defensiv gibt es nichts zu beanstanden. Fehlerfrei und zur Stelle, um Suchys Fehlerchen auszubügeln.
Eder Balanta: 5.5 Der Kolumbianer präsentiert sich bereits in Champions-League-Form. Starke Spielauslösung und ungewohnte Sturmläufe. Bereitet das 2:0 vor.
Michael Lang: 5.5 Läuft bei ihm. Er erzielt doch tatsächlich schon wieder ein Tor, das siebte in Folge in den letzten fünf Spielen. Hat gar noch die Chance zu einem zweiten Treffer.
Taulant Xhaka: 5 Er traut sich immer mehr zu im offensiven Spiel. Zieht noch öfters als zuletzt mit bei den Angriffen und spielt gute Pässe in die Schnittstelle. Daneben gewohnt zweikampfstark.
Luca Zuffi: 5 Vollbringt beinahe das Kunststück, einen Freistoss aus spitzem Winkel im Tor unterzubringen. Wird in der 73. ausgewechselt, um Kräfte sparen zu können.
Petretta Petretta: 4.5 Sein missglückter Schuss wird zur Vorlage für Langs Tor. Geht auch schon früher in den Abschluss, bleibt aber ebenfalls ohne Erfolg. Tadellos im Abwehrverhalten.
Renato Steffen: 5 Zuerst die Vorlage zum 1:0 und dann noch sein zweites Saisontor - das erste aus dem Spiel heraus. Ein gelungener Abend für ihn, der nach der Pause richtig aufdreht.
Albian Ajeti: 5 Frech und abgeklärt, wie er Manière vernascht, das 2:0 erzielt und damit seine einmonatige Torflaute beendet. Verdienter Lohn für eine mannschaftsdienliche Leistung.
Mohamed Elyounoussi: 5 Sein Treffer zum 1:0 ist absolut sehenswert. Danach schaut man aber besser weg. Vergibt vier hochkarätige Chancen auf einfachste Art. Muss kaltblütiger werden.
Alexander Fransson: keine Note Nach zuletzt zwei Nominationen für die Startelf muss er gegen Lausanne zuerst auf die Bank. Ersetzt in der 73. Minute Zuffi.
Cedri Itten: keine Note Ersetzt in der 76. Minute Torschütze Ajeti und erzielt gar noch ein Tor - leider aus einer Offsideposition. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Neftali Manzambi: keine Note Kommt in der 86. für Elyounoussi ins Spiel und damit zu seinem zweiten Einsatz in dieser Saison. Zu kurz für eine Bewertung..

Tomás Vaclík: 5 Beschäftigungslos bis zur 79. Minute, und dann doch noch bezwungen. Versucht sich während dem Spiel mit Übungen warm zu halten, Erfolglos, wie er nach dem Spiel zugibt.

Zur Verfügung gestellt