Unihockey

Die Herren von Basel Regio setzen ihre Siegesserie fort

Emotionen pur: Der Spieler von Basel Regio, Jaakko Levola, freut sich über sein erzieltes Tor.

Emotionen pur: Der Spieler von Basel Regio, Jaakko Levola, freut sich über sein erzieltes Tor.

Mit dem fünften Sieg in Folge unterstreichen die Herren von Unihockey Basel Regio ihre bestechende Form. Das grosse Ziel, die Teilnahme an den NLB-Play-offs gleich im ersten Jahr nach dem Aufstieg zu erreichen, erscheint greifbar. Auch UHT Schüpbach konnte letzten Freitag den Lauf der Basler nicht stoppen. Gleich mit einem 2:10 im Gepäck mussten die Berner den Weg nach Hause antreten.

Das Heimteam legte einen Blitzstart hin und ging wie schon in den letzten Partien früh in Führung. Nach nur 6 Minuten stand es bereits 3:0 für Basel Regio! Ebenso wie in früheren Spielen schlichen sich nun aber auch einige Unkonzentriertheiten ein.

Dadurch kamen die Gäste erstmals zu Chancen, wovon eine zum 1:3 Anschlusstreffer genutzt wurde. Danach trat Basel Regio wieder fokussierter auf. Das Spieldiktat wurde wieder zurückerobert. Kurz vor Ende des ersten Drittels gelang dann noch der Treffer zum 4:1.

Im zweiten Drittel erwies sich Schüpbach als deutlich aggressiver. Mit frühem Pressing und hartem Körperspiel versuchten die Gäste, die Basler aus dem Konzept zu bringen. Der Gastgeber liess sich aber nicht unter Druck setzen.

Basel Regio erhöhte den Score stattdessen auf 7:1, bevor sich das offensive Pressing für Schüpbach mit dem Treffer zum 2:7 doch einmal bezahlt machte. Besonders hervorzuheben war an diesem Abend das Powerplay der Basler. Nachdem sie anfangs Saison in Überzahl etwas Mühe bekundet, konnte das Heimteammit 4 Treffern aus 5 Powerplays mehr als zufrieden sein.

Das letzte Drittel war dann vor allem von Strafen für den Gastegeber geprägt. Drei 2-Minuten und eine 10-Minuten Strafe banden die Offensivabteilung etwas zurück. Dafür glänzte die Defensive. Die insgesamt 6 Minuten Unterzahlspiel wurden schadlos überstanden. Aber auch so erzielte Basel Regio noch drei weitere Treffer zum deutlichen Schlussresultat von 10:2. Mit diesem Sieg wird nicht nur eine eindrückliche Serie fortgesetzt, sondern Basel Regio steht nun als Aufsteiger nach sieben Runden der Qualifikation auf Rang 2 der Tabelle!

Als nächstes steht nun das Auswärtsspiel gegen Unihockey Langenthal-Aarwangen nächsten Samstag um 18.00 in der Dreifachturnhalle Kreuzfeld in Langenthal an. (nch)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1