Von Beginn an sorgten die Leimentalerinnen in Brugg für klare Verhältnisse. Dank viel Tempo konnte schon in den ersten Minuten ein deutlicher Vorsprung von bis zu 6 Toren erspielt werden. Bereits nach 8 Minuten sah sich das Trainerteam von Handball Brugg zu einem Team-Time-Out gezwungen. Die Ansprache von Richner/Schatzmann schien zu fruchten. Brugg reduzierte die Fehlerquote im Angriff und konnte so den Rückstand bis zur Pause bei 6 Toren halten.

Gewonnen ohne Probleme

Angeführt von der wurfstarken Sara Heusi (10 Tore) kamen die Bruggerinnen unmittelbar nach der Pause nochmals auf 4 Tore heran. Dank einer Leistungssteigerung gelang es den Baselbieterinnen in der Folge, mit ihrem Tempospiel den Score schnell in die Höhe zu schrauben. Am Ende standen ein ungefährdeter Sieg und der Einzug in die zweite Runde. Die Auslosung für die nächste Runde findet am kommenden Freitag statt.

Das Team der HSG Leimental geht schon am Sonntag wieder in der Meisterschaft gegen Rotweiss Thun auf Punktejagd (14:00 Uhr, Thun Lachen). In der nächsten Woche stehen mit den Spielen gegen ATV/KV Basel (Donnerstag, 22.10.2015, 20:30 Uhr, Binningen Spiegelfeld) und BSV Wettingen/Siggenthal (Sonntag, 25.10.2015, 15:30 Uhr, Oberwil Thomasgarten) zwei Heimspiele an.