Handball
Die HSG Leimental fährt erneut zwei Punkte ein

Die Handballerinnen der HSG Leimental erspielen sich vor zahlreich erschienenen Zu-schauern in Binningen einen deutlichen 44:28 Sieg.

Drucken
Teilen
Die 9-fache Torschützin Ilenia Zimmerli war kaum zu stoppen.

Die 9-fache Torschützin Ilenia Zimmerli war kaum zu stoppen.

Bernadette Schoeffel

Der Drittletzte der Tabelle war am Samstag zu Gast im Spiegelfeld in Binningen. In der Startphase hatten die Leimentalerinnen etwas Mühe mit der gut agierenden Deckung der Thunerinnen. Doch da die Einheimischen in der Abwehr eine ebenso starke Vorstellung zeigten, konnte sich kein Team absetzen. Schliesslich fand die HSG Leimental den Tritt auch im Angriff und konnte mit einer 17:10 Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang hatten die Leimentalerinnen das Spielgeschehen im Griff. Die Thu-nerinnen hatten gegen das schnelle und clevere Spiel der Leimentalerinnen nichts mehr auszusetzen und Leimental konnte das Spiel deutlich mit 44:28 gewinnen. Die Mannschaft überzeugte erneut mit einem starken Kollektiv.

Weiter geht es nächsten Sonntag, 06.03.16, in Wettingen. Anpfiff für diese Partie ist um 14.30 Uhr in der Tägerhard in Wettingen.

HSG Leimental – Rotweiss Thun 2 44:28 (17:10)

Binningen - Spiegelfeld. – SR: Herren/Ruser. – Strafen: dreimal 2 Minuten gegen HSG Leimental und viermal 2 Minuten gegen Rotweiss Thun.

HSG Leimental: Hiestand/Steiner; Bütikofer (11/6), Herrera, Jutzi, Krieger (2), Lorenz (5), Mathys A. (8), Mathys St. (2), Oberholzer (1), Reinders, Scherb (2), Schöffel (4), Zimmerli (9/1)

Rotweiss Thun: Dérche/Möri; Feuz (1), Gerber, Hess (6), Hostettler (3), Knecht (3), Leh-mann (4), Lenting (1), Sterchi (3), Zaskoku, Zimmermann (2), Zumstein (5)
Bemerkungen: Leimental ohne Czerwenka, Rickenbacher

Aktuelle Nachrichten