Handball
Die HSG Leimental gewinnt Zitterpartie gegen Zofingen

«Manchmal muss man sich die Siege auch erkämpfen», so das Fazit der Leimentaler Trainer zum knappen Endresultat. Nachdem die vergangenen Spiele ziemlich klar zugunsten der Leimentalerinnen ausgingen, gewannen die Baselbieterinnen diesen Samstag nur knapp mit 30:28 auswärts gegen den TV Zofingen.

Anja Herrera
Merken
Drucken
Teilen
Die HSG Leimental gewinnt mit einer kämpferischen Teamleistung.

Die HSG Leimental gewinnt mit einer kämpferischen Teamleistung.

Bernadette Schoeffel

Die Partie zwischen begann äusserst vielversprechend für die HSG Leimental. In den ersten 20 Minuten liessen sie lediglich vier Gegentreffer zu. Das Hauptziel, kompakt zu verteidigen, wurde also erstmals erreicht. Auch die Angriffsleistung war bis auf wenige Fehlwürfe durchaus akzeptabel. Nach der 20. Minute waren die Leimentalerinnen jedoch wie ausgewechselt, was vom TV Zofingen knallhart ausgenutzt wurde. Sie konnten durch eine kämpferische Leistung Tor um Tor aufholen und kamen bis zur Pause auf zwei Treffer heran.

Starke Zofinger Torhüterin

Auch in der zweiten Hälfte blieben die Zofingerinnen hartnäckig und machten der HSG Leimental das Leben schwer. Vor allem an der Torhüterin scheiterten die Spielerinnen aus dem Baselbiet ein ums andere Mal. Nachdem sie in den letzten Spielen mit hohen Siegen verwöhnt wurden, musste gegen Zofingen eine kämpferische und nervenstarke Leistung abgerufen werden, um zwei Punkte nach Hause zu nehmen. Am Ende zeigte die Tafel ein verdientes Resultat von 30:28 zugunsten der Leimentaler Gäste an.

Am kommenden Mittwoch geht die Punktejagd bereits weiter. Die Leimentalerinnen treffen im Regionalderby auswärts auf den ATV/KV Basel (17. März 2016, 20.15 Uhr, Basel Bäumlihof).

Matchtelegramm:

TV Zofingen HSG - Leimental 28:30 (13:15)

Zofingen BZZ. – Strafen: dreimal 2 Minuten gegen die HSG Leimental und einmal 2 Minuten gegen TV Zofingen.

HSG Leimental: Hiestand/Steiner; Czerwenka (2), Herrera (3), Krieger, Lorenz (7/3), Mathys A. (7), Oberholzer, Mathys St. (5), Schoeffel (2), Scherb, Bütikofer, Reinders, Zimmerli (4).

TV Zofingen: Reichsteiner/Umbricht; Buchmüller (2), Gaberthüehl (9/1), Rosen (6), Guyer, Hollinger, Roth L. (5/3), Roth S. (2), Schulz (1), Schürpf (2), Siegenthaler (1).

Bemerkungen: Leimental ohne Jutzi und Rickenbacher.