Handball-Abstiegsrunde
Die HSG Leimental verliert ihr erstes Spiel in der Abstiegsrunde gegen Herzogenbuchsee mit 31:25

Am Sonntagabend fand bereits das dritte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften statt. Die HSG Leimental spielte auswärts gegen Herzogenbuchsee. Die Berner haben anscheinend aus dem letzten Spiel gegen die HSG Leimental gelernt.

Jonas Tester
Merken
Drucken
Teilen
Die Herren Mannschaft des HSG Leimental.

Die Herren Mannschaft des HSG Leimental.

Website HSG-Leimental

Das Heimteam startete physisch sehr stark und ließ wenig zu, so dass es nach 10 Minuten bereits 5:2 für Herzogenbuchsee stand. Die HSG schaffte es in der Folge nicht, den Rückstand aufzuholen. Der Trainer der Gäste nahm deshalb in der 18. Minute sein erstes Timeout beim Stand von 9:6. Danach konnten die Gäste bis auf ein Tor verkürzen. Doch in den letzten 5 Minuten vor der Pause kassierte die HSG Leimental Zeitstrafen, die das Heimteam für weitere Tore ausnützte. So stand es zur Pause 16:12 für das Heimteam.
Auch nach der Pause fanden die Gäste im Angriff nicht wirklich ins Spiel und in der Verteidigung agierten sie glücklos. Nach 45 Minuten führte das Heimteam 22:16. Dieses baute seinen Vorsprung bis zur 55 Minute stetig aus. Dann endlich erwachten die Gäste, konnten aber nur noch Resultat-Kosmetik erzielen. Am Ende siegten die Gastgeber klar mit 31:25.

HV Herzogenbuchsee- HSG Leimental 31:25 (16:12)

Herzogenbuchsee Mittelholz -120 Zuschauer. – SR: Burchardi /Kunze – Straffen 5x 2 gegen Minuten HSG Leimental und 6x 2 Minuten gegen HV Herzogenbuchsee

HSG Leimental: Hüsler, Schläpfer Yanick, Hablützel(6), Lenzin(1), Kroos, Seewer(5), Tester, Trachsel(1), Wipf, Schläpfer Yves(1), Fürer(2), Ulmer(5), Huber, Kaiser(4)

HV Herzogenbuchsee: Eggimann(6), Herzog (10), Ingold(1), Gisi, Beck(1), Jauer, Stalder, Martinez(1), Dufner, Zaugg(2), Schärer(10)