Leichtathletik

Die Leichtathletik-Sektion BSC Old Boys Basel begeistert an den kantonalen Einkampfmeisterschaften

Salome Lang (links) und Pascale Stöcklin (mitte) konnten bei den Einkampfmeisterschaften in Riehen begeistern. (Archiv)

Salome Lang (links) und Pascale Stöcklin (mitte) konnten bei den Einkampfmeisterschaften in Riehen begeistern. (Archiv)

Bei besten Bedingungen konnten die Athletinnen und Athleten am vergangenen Wochenende (10./11. Juni) auf der Riehener Grendelmatte zur Medaillenjagd antreten. Der TV Riehen bot organisatorisch eine hervorragende Leistung und das Wetter war sonnig-warm.

Erfolgreichste Athletin war Muriel Fabich (LC Therwil/U16W) mit vier Goldmedaillen. Sie triumphierte über 80 Meter und 80 Meter Hürden sowie im Hoch- und Weitsprung. Dreifachmeister wurden Elisa Mayer (LV Frenke/U18W/100m, 200m, Weit) und Elischa Tirelli (SC Liestal/U14M/60m, Weit, Kugel). Die sportlich wertvollsten Leistungen erzielten bei den Damen die Old Boys-Klubkolleginnen Salome Lang und Pascale Stöcklin. Lang gewann sowohl den Weit- wie auch den Hochsprung, in welchem sie mit übersprungenen 1.80 Meter die U23-EM-Limite bestätigte. Stöcklin gelang dies im Stabhochsprung mit einem erfolgreichen Versuch über 4.05 Meter. Bei den Männern wurden die beiden Neo-Kantonalrekordhalter Colin Wirz (SC Liestal/Speer, 59.81m) und Nils Wicki (LAS Old Boys Basel/Drei, 15.53m) ihrer Favoritenrolle jeweils gerecht und siegten souverän.

Die Hammerwurfbewerbe werden diesen Mittwoch, 14. Juni auf der Schützenmatte in Basel ausgetragen. Dort ist mit Old-Boys-Athletin Livia Probst die Neo-Kantonalrekordhalterin am Start.

Meistgesehen

Artboard 1