Die Rechnung ist einfach: Holt der FC Basel im Auswärtsspiel in Vaduz mehr Punkte als YB gegen den FC Zürich, steht er heute Abend als Fussballmeister fest. Zudem wären zwei Rekorde sicher: Sieben Titel in Serie hat noch keine Schweizer Mannschaft gewonnen; zudem stand der Meister noch nie bereits nach 30 Spieltagen fest.

Es sind dies die Kennzahlen einer Super-League-Saison, in der an der Tabellenspitze zu keinem Zeitpunkt Spannung aufkam. Doch wie war das in den bisherigen Jahren der Basler Meisterära? Auch wenn man es anhand der rot-blauen Übermacht kaum glauben mag – es gab Titelrennen, in denen Spannung, ja gar elektrisierende Hochspannung herrschte. Lesen Sie selbst!