Fussball
Die Old Boys bleiben während der Winterpause in den Top drei

Auf der heimischen Schützenmatte konnten die Old Boys gegen die U21-Mannschaft des FC Sion einen souveräner 3:0-Sieg feiern. Die drei Punkte waren wichtig, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

Jeremy Weill
Drucken
Teilen
Die Old Boys können vor der Winterpause den Anschluss an die Spitze halten.

Die Old Boys können vor der Winterpause den Anschluss an die Spitze halten.

Uwe Zinke

Kaum wurde vom Aufstieg gesprochen, prompt kassierten die Old Boys letzte Woche die erste Niederlage seit fünf Partien. Doch gestern vermochten die Gelbschwarzen an die dennoch gute Leistung vom vergangenen Spieltag bei Servette anzuknüpfen. Der 3:0-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des FC Sion war ein wichtiges Zeichen und ein Signal, dass man den Anschluss an die Spitze nicht verlieren will. «Es ist wichtig, dass wir mit einem Sieg in die Winterpause gehen können», erklärt OB-Stürmer Pascal Rietmann.

Der Basler Quartierklub war definitiv das bessere Team an diesem ersten winterlichen Tag des Jahres und Florian Müller, dem letzte Woche nach einer Durststrecke zwei Treffer gelangen, hatte bereits früh zwei Grosschancen, scheiterte jedoch an Sion-Keeper Castanheira. Nach einer knappen Viertelstunde war es dann Luis Gutierrez, der mit einem schönen Kopfball das 1:0 erzielte. Es ist bereits das dritte Saisontor des Innenverteidigers, der in sämtlichen Meisterschaftsspielen dieser Hinrunde in der Startformation stand. OB liess danach etwas nach, ohne jedoch dem Gegner Chancen zuzulassen.

Kadermutationen im Winter?

Kurz vor der Pause konnte Sandro Keller noch einen Abschluss Ibrahim Gueyes parieren und sicherte die Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang brauchte der Heimklub etwas Anlaufzeit um ins Spiel zu kommen. In der 70. Minute war es dann Topscorer und Kapitän Onur Akbulut, der mit einem Freistoss in die Torwartecke zum 2:0 traf. Und kurze Zeit später erzielte Florian Müller doch noch seinen Treffer mit einem satten Linksschuss. «Das war eine sehr souveräne Leistung», meint Pascal Rietmann.

Die Old Boys überwintern nun auf Platz drei, vier Punkte hinter Leader Cham. Man darf gespannt sein, wie sich das Kader über die Meisterschaftspause hin verändern wird: Bleiben Spieler wie Muhamed Demiri, der eigentlich noch einmal eine Profistation anstrebt, oder auch Kapitän Akbulut, der durchgehend gute Leistungen zeigt, dürften die Gelbschwarzen weiterhin im vorderen Tabellenbereich bleiben. Und laut Trainer Samir Tabakovic sollen gar noch drei neue Spieler über den Winter verpflichtet werden.

BSC Old Boys – FC Sion U21 3:0 (1:0)

Schützenmatte – 250 Zuschauer – SR Hänggi – Tore: 14. Gutierrez 1:0 70. Akbulut 2:0 78. Müller 3:0

OB: Keller; Sahin (46. Meslien), Limanaj, Gutierrez, Leuthard; Müller (79. Lopes), Demiri, Akbulut, Ahmeti; Rietmann (79. Sevinc), Barry.

Sion U21: Castanheira; Abanda, Özcan, Mujdzic (80. Roux), Seabra; Rauti, De Sousa; Thetaz, V. Sierro, T. Sierro (72. Reymond) ; Gueye.

Bemerkungen: OB ohne Bislimi (gesperrt)

Aktuelle Nachrichten