Promotion
Die Old Boys machen die Tore zum richtigen Zeitpunkt

Der BSC Old Boys bezwingt den FC La Chaux-de-Fonds verdient mit 4:0 (1:0) und verlässt die Abstiegsplätze der Promotion League.

Alan Heckel
Merken
Drucken
Teilen
Die Old Boys gewinnen gegen La Chaux-de-Fonds.

Die Old Boys gewinnen gegen La Chaux-de-Fonds.

Uwe Zinke

Mit nur einem Sieg nach sieben Runden war den Old Boys der Saisonstart alles andere als geglückt. Dennoch legten die Basler im Heimspiel gegen den FC La Chaux-de-Fonds Tugenden einer Spitzenmannschaft an den Tag. Die Abwehr um die starken Innenverteidiger Loic Limanaj und Simon Dünki liess nur wenig zu und vorne wurden die Möglichkeiten resolut genutzt. „Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht“, freute sich OB-Trainer Samir Tabakovic, der noch ein weiteres Plus seiner Equipe an diesem Nachmittag herausstrich: „Wir haben viele erste und zweite Bälle gewonnen.“

Captain Onur Akbulut brachte die Heimelf in der 12. Minute auf die Siegerstrasse, als er per Dropkick von der Strafraumgrenze traf. Vorbereiter Srdan Sudar, vor dem Seitenwechsel auffälligster Old Boy, hatte danach die besten Chancen aufs 2:0, doch die Querlatte (25.) und ein gegnerischer Verteidiger mit einer Intervention auf der Linie (26.) verhinderten vorerst einen weiteren Treffer.

Die Jurassier, deren Umschaltspiel durchaus zu gefallen wusste, hatten vor dem Seitenwechsel durch Ludovic Grossenbacher eine grosse Chance, die von OB-Goalie Oliver Klaus glänzend vereitelt wurde (23.). Nach der Pause präsentierten sich die Gäste dann in Geberlaune und luden die Old Boys zum Toreschiessen ein. Diese liessen sich nicht zweimal bitten und nach 57 Minuten war der Match entschieden.

Erst traf Pascal Rietmann freistehend aus 14 Metern, nachdem er von La-Chaux-de-Fonds-Mittelfeldspieler Steve Antunes offenbar mit einem Teamkollegen verwechselt worden war (51.), dann erzielte Akbulut vom Penaltypunkt seinen zweiten Treffer. Zuvor war Gentian Demolli im Strafraum zu ungestüm gegen Florian Müller eingestiegen.

„Vielleicht hätten wir in der Folge noch das eine oder andere Tor mehr machen können“, meinte Samir Tabakovic. Doch nur Joker Slobodan Novakovic traf in der Nachspielzeit nach Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Dario Terzic zum 4:0-Endstand, was den OB-Trainer zwar zufrieden, aber keineswegs euphorisch stimmte. „Wir müssen auf dem Boden bleiben und dieses Resultat nächste Woche in Breitenrain bestätigen. Das wäre ein wichtiges Zeichen im Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf.“

BSC Old Boys – FC La Chaux-de-Fonds 4:0 (1:0)

Schützenmatte. – 187 Zuschauer. – SR Cibelli. – Tore: 12. Akbulut 1:0. 51. Rietmann 2:0. 57. Akbulut (Foulpenalty) 3:0. 93. Novakovic 4:0.

Old Boys: Klaus; Leuthard, Limanaj, Dünki, Tiago Lopes (78. Sevinç); Müller (76. Terzic), Sahin, Akbulut, Ahmeti (69. Novakovic); Rietmann, Sudar.

La Chaux-de-Fonds: Martinovic; Erard (76. Manai), Demolli (81. Halimi), Tournoux, Pretot; Grossenbacher; Wüthrich, Antunes (53. Antunes), Lo Vacco, Adjej; De Melo.

Bemerkungen: OB ohne Barry (verletzt), Ackermann, Babovic, Neziraj und Petrovic (alle kein Aufgebot). – Verwarnungen: 28. Tiago Lopes, 44. Antunes, 45. Ahmeti (alle Foul), 55. Limanaj, 60. Wüthrich (beide Reklamieren). – 25. Lattenschuss Sudar. 26. Pretot klärt Kopfball von Sudar auf der Linie. 89. Kopfball Dünki an den eigenen Pfosten.