Zum ersten Spiel der neuen Saison 2015/2016 trifft der ATV/KV Basel am kommenden Mittwoch auswärts auf das Team des LK Zug. Das Team des Trainerduos Damian Gwerder und Peter Stutz war in den letzten Jahren das Mass aller Dinge und konnte 2014 wie auch 2015 zweimal hintereinander das Double erringen.

Auch in der neuen Saison wird der LK Zug (neben Spono Nottwil) als grösster Favorit für den Meistertitel gehandelt. Die Zugerinnen konnten den Kader praktisch komplett in die neue Saison übernehmen, einzig Simona Cavallari und Simona Krstic traten vom Spitzensport zurück. Das heisst für die Baslerinnen, dass sie auf eine sehr eingespielte Mannschaft treffen werden.

Der ATV/KV Basel andererseits "verbrachte" eine relativ ruhige Sommerpause. "Nur" Flaka Dervisaj und Simone Schoeffel verliessen den Club vom Rheinknie. Auf der anderen Seite wollte man den Kader quantitativ und qualitativ verbessern. Das gelang den Verantwortlichen im Grossen und Ganzen sehr gut durch die fünf Zugänge aus der 1. Liga/FU 19 sowie den Neuzugängen Marion Ort, Romy Schneider, Kitti Puskar und Milena Rösler.

Allerdings werden zum Start in die neue Saison mit Julia Hegemann, Kitti Puskar und Timmi Mezei drei wichtige Spieler verletzungsbedingt fehlen. Der ATV/KV Basel geht als klarer Aussenseiter in diese Partie. Mit den guten Resultaten aus der Vorbereitung im Rücken werden die Baslerinnen jedoch hoch motiviert und voller Energie in dieses erste Meisterschaftsspiel steigen und alles versuchen, um dem LK Zug das Leben schwer zu machen.