Teilnehmer am Novartis-Cup sind – neben dem Gastgeber - der Nationalliga-A-Aufsteiger Swiss Central Basket (Luzern) und die beiden B-Ligisten BC Küsnacht-Erlenbach und Liga-Neuling Grasshoppers Club Zürich.

Das diesjährige Teilnehmerfeld ist für den Aufschwung des „alemannischen“ Basketballes symptomatisch. Denn mit Luzern und Winterthur werden nach elf langen Jahren zwei Deutschschweizer Vereine die Starwings in der höchsten Spielklasse begleiten, so dass das Birstaler Kombinat seinen „Exotenstatus“ verliert…

Gerade Swiss Central, von Danijel Eric als Spielertrainer geführt, hat drei bewährte US-Profis engagiert und das Eigengewächs Nikola Stevanovic zu einer Rückkehr aus Aarau in die Innerschweiz bewegen können. Mit Eric (im ersten Nationalliga-A-Jahr der „Wings“ in der Stammfünf, später Assistenztrainer von Patrick Koller im Jahr 2010 mit dem Cupsieg und danach selber Cheftrainer) kommt ein Altbekannter nach Birsfelden – für ein Wochenende – zurück. Auch Ralph Güttinger (eine Saison) und Arderim Lushaj (zwei Monate) trugen kürzlich noch das blau-gelbe Dress der Birsfelder.

Mit dem Erreichen der Playoffs (hiezu ist Rang 8 nötig) hat der Neuling ein realistisches Saisonziel herausgegeben. Und steht damit so in direkter Konkurrenz mit dem Turnierveranstalter. Gut möglich, dass am Sonntagnachmittag das Finales des Novartis-Cup daher Starwings gegen Swiss Central heisst.

Allerdings sollte man die beiden Zürcher B-Ligisten nicht unterschätzen. Sie werden heuer, zusammen mit dem ST Bern, die Fraktion der Deutschschweizer in der Nationalliga B bilden. Während der BCKE vorne mitspielen möchte, will sich GC (Basket ist bekanntlich die jüngste Sektion bei diesem polysportiven Verein) in der zweitobersten Liga etablieren.


Der Eintritt zu allen vier Spielen ist gratis. Der Restaurationsbetrieb garantiert für Speis und Trank.

NOVARTIS-CUP
Samstag, 19. September
13.30 Uhr BC Küsnacht-Erlenbach (NLB) – Swiss Central Basket Luzern (NLA)
15.30 Uhr Grasshoppers Club Zürich (NLB) – Starwings (NLA)

Sonntag, 20. September
13.30 Uhr Spiel um Platz 3
15.30 Uhr Spiel um Turniersieg
Am Sonntag, 20.9.2015 findet gleichzeitig der Slowup Basel statt. Die Route führt durch die Sternenfeldstrasse in Birsfelden. Die direkte Zufahrt zur Sporthalle Birsfelden ist somit nicht möglich. In der Hardstrasse befinden sich jedoch genügend Parkplätze.