Leichtathletik
Diese Basler Leichtathleten überzeugen an der U18-EM

Ob Dreispringer Carlos Kouassi oder die Läufer Sibylle Häring und Ryan Wyss: All diese jungen Sportler haben gemeinsam, dass sie an der U18-EM persönliche Meilensteile erreicht haben.

Merken
Drucken
Teilen
Er senkte seine persönliche Bestzeit: Ryan Wyss.

Er senkte seine persönliche Bestzeit: Ryan Wyss.

PHILIPPE JAQUET '

Carlos Kouassi (LAS Old Boys Basel) gelang im Dreisprung ein regelrechter Knaller. Mit neuer persönlicher Bestleistung sprang er im Final auf den hervorragenden vierten Rang. Im Weitsprung lief es weniger rund und der Allschwiler musste bereits nach der Qualifikation die Segel streichen, er wurde 15.

Sibylle Häring (LC Fortuna Oberbaselbiet) lief ihm 2000 Meter Hindernis-Final nochmals eine Zeit
unter 7 Minuten und belegte den guten zehnten Schlussrang. Im Vorlauf hatte die 15-jährige
Arisdörferin die Schweizer U18-Rekordmarke nur um 29 Hundertstel verfehlt.

Ryan Wyss (TV Muttenz) senkte seine persönliche Bestzeit über die Bahnrunde auf 49.09 Sekunden, was leider nicht für den Finaleinzug reichte. Der Sissacher wurde auf dem tollen neunten Platz rangiert.