Promotion League
Dominanz ohne Effizienz – Basel verliert gegen Köniz mit 0:2

Der FC Basel U21 verliert in Köniz mit 0:2. Beide Treffer fallen in der Schlussphase.

Alan Heckel
Merken
Drucken
Teilen
Der FC Basel U21 verliert in Köniz mit 0:2.

Der FC Basel U21 verliert in Köniz mit 0:2.

Philipp Kämpf

«Eigentlich haben wir gut gespielt», begann Arjan Peço seine Matchanalyse. Doch das Wort «eigentlich» nahm vorweg, dass nicht das herausgekommen war, was sich der Trainer des FC Basel U21 und seine Mannschaft beim FC Köniz erhofft hatten. Am Ende resultierte nämlich eine unglückliche, aber keineswegs unlogische 0:2-Niederlage.

Effizienz und Killerinstinkt fehlten

Der Hauptgrund dafür war, dass den Baslern in der letzten Zone Effizienz und Killerinstinkt fehlten. Statt einer komfortablen Führung stand es zur Pause immer noch 0:0. Mehr als einen Pfostenschuss von Afimico Pululu (10.) brachte der FCB trotz mehrerer guter Möglichkeiten nicht zustande.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Berner, konnten aber an optischen Dominanz der in weiss spielenden Gäste nur wenig ändern. «Bis zum gegnerischen Sechzehner sah unser Spiel ganz gut aus, doch dann fehlte uns die letzte Entschlossenheit», seufzte Arjan Peço und musste ansehen, wie es die Könizer in der 79. Minute besser machten.

«Wer die Tore nicht macht, kassiert sie»

Nach David Stojanovs Führungstreffer warfen die Basler noch einmal alles nach vorne und wurden in der Schlussminute ausgekontert. Es war die endgültige Entscheidung und ein weiterer Beweis für die alte Fussballweisheit, «Wer die Tore nicht macht, kassiert sie».

Für eine Anekdote an einem unbefriedigenden Nachmittag hatte übrigens Luca Tausch gesorgt. Der FCB-Stürmer betrat bei seiner Einwechslung zu früh den Platz und bekam dafür eine Gelbe Karte, wie man sie nicht allzu oft zu sehen bekommt.

Telegramm

FC Köniz – FC Basel U21 2:0 (0:0)

Liebefeld-Hessgut. – 100 Zuschauer. – SR Bosnic. – Tore: 79. Stojanov 1:0. 90. Makshana 2:0.

Köniz: Keller; Stauffiger, Portillo, Cinquini, Carrasco; Naili, Boillat; Emurli (49. Stojanov), Guto (76. Makshana), Gomes (68. Henzi); Miani.

Basel U21: Chande; Cellant, Lokaj, Iberdemaj, Dejan Zunic; Adamczyk, Pepsi (66. Eremenko), Schmid; Pululu, Rashiti (85. Tausch), Vesco (77. Schmidt).

Bemerkungen: Köniz ohne Huvos, Melo und Zenuni (alle verletzt). Basel ohne Kaiser, Liechti, Vogrig, Dalibor Zunic (alle verletzt), Conus, Fidan (beide krank), Bislimi, Ferreira, Hänggi und Stabile (alle kein Aufgebot). – Verwarnungen: 23. Cinquini, 25. Lokaj (beide Foul), 45. Iberdemaj (Reklamieren), 74. Pululu (Foul), 80. Stojanov (Trikotausziehen), 85. Heric (Unsportlichkeit), 93. Makshana (Foul). – 10. Pfostenschuss Pululu. 51. Pfostenschuss Gomes.