Muttenz
Dumme Muttenzer Niederlage gegen den FC Zürich U21

Der SV Muttenz ergriff im Heimspiel gegen den FCZ-Nachwuchs sofort die Iniative und hätte schon nach sechs Minuten zwingend in Führung gegen müssen. Emir Amiti traf nicht. Die Zürcher dagegen trafen schon und gewannen am Ende mit 4:2.

Paul Ulli
Merken
Drucken
Teilen
Muttenz' Marc Tanner hatte keinen guten Tag.

Muttenz' Marc Tanner hatte keinen guten Tag.

bz Basellandschaftliche Zeitung

Ermir Amiti setzte sich auf der linken Seite durch und spielte den Ball einschussbereit auf Elmi Shashivari. Doch dieser schoss in seinem ersten Spiel nach seiner Rückkehr zu den Muttenzern aus kurzer Distanz FCZ-Torhüter Yanick Brecher an. Besser machten es die Gäste wenig später bei ihrer ersten Möglichkeit. Giuseppe De Filippo setzte sich gegen Innenverteidiger Marc Tanner locker durch und Teamkollege Ivan Audino traf zur Führung.

Keine dreissig Sekunden später wurde offensichtlich, dass der sonst zuverlässige Tanner nicht seinen besten Tag erwischt hatte und diesmal gegen De Filippo den Kürzeren zog. Dieser hatte allein gegen Goalie Dominik Kurt keine Mühe den Vorsprung auszubauen. Doch die Mannschaft von Trainer Atilla Sahin erholte sich gut von diesem Doppelschlag und Artan Shillova konnte noch vor Ablauf der ersten halben Stunde mit einem Weitschuss verdient verkürzen.

Auch nach dem Seitenwechsel suchte der SVM weiter den Ausgleich, welcher nach einem herrlichen Doppelpass zwischen Manuel Jenny und Shillova auch gelang. Ein völlig unnötiger Ballverlust von Florent Pepsi in der 90. Spielminute und ein Foulelfmeter brachte die Muttenzer schliesslich um den verdienten Lohn.

Match-Telegramm

SV Muttenz - FC Zürich U21 2 : 4 ( 1:2 )
Margelacker. - 110 Zuschauer. - SR Brunner
Tore: 12. Audino 0:1. 13. De Filippo 0:2. 28. Shillova 1:2. 59. Jenny 2:2. 90. Mariani 2:3. 93. Nsiala (Foulpenalty) 2:4.