FCB-Einzelkritik
Edon Zhegrova ist mit einer 4,5 der Mann des Spiels: Die FCB-Noten zum 0:0 gegen GC

Der FC Basel kommt zu Hause im St. Jakob-Park gegen GC trotz Torschussrekord nicht über ein 0:0 hinaus. Die Noten der Offensivspieler fallen dementsprechend schwach aus.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Der FCB müht sich 90 Minuten lang gegen das Schlusslicht GC ab, trotzdem kann die Mannschaft von Trainer Marcel Koller nicht wie erhofft drei Punkte einfahren.
21 Bilder
Schlechte Chancenverwertung bei Noah Okafor und seinem FCB. Trotz 37 (!) Schüssen und 8 Torschüssen reicht es am Schluss nur für ein 0:0.
Edon Zhegrova (r.) gibt einen strammen Schuss auf das Tor von GC ab, aber das Runde will einfach nicht ins Eckige.
Taulant Xhaka (l.) und Nedim Bajrami (r.) schenken sich in den letzten und intensiven Spielminuten nichts.
Wieder einmal zeigen die GC-Fans mehr Feuer und Leidenschaft als die eigenen Spieler auf dem Platz.
Noah Okafor (l.) kann Caiuby (r.) für einmal nicht einholen.
Die beiden GC-Spieler Aleksandar Cvetkovic (l.) und Caiuby (r.) sind nicht zufrieden mit der Mannschaftsleistung der Grasshoppers.
Djibril Diani (l.) versucht, vor Fabian Frei (r.) am Ball zu sein.
Nedim Bajrami (l.) und sein Verfolger, der Basler Raoul Petretta (r.).
GC wagt in der ersten Halbzeit einen einzigen, mutigen Torschuss: FCB-Torhüter Jonas Omlin hat heute nicht gerade viel zu tun.
GC gerät gegen den FC Basel mächtig ins Schleudern: Eder Balanta (l.) holt Caiuby (r.) von den Füssen.
Der FC Basel ist in der ersten Halbzeit mit Abstand das dominatere Team, trotzdem steht es noch immer 0:0 im heimischen Joggeli.
Albian Ajeti (r.) setzt sich Aleksandar Cvetkovic (l.) durch. Trotz einiger Chancen konnte Ajeti noch keinen Treffer für den FCB erzielen.
Für einmal umgekehrt: Edon Zhegrova (l.) hat gegen Mersim Asllani (l.) das Nachsehen.
Auch Fabian Frei (r.) ergattert hier den Ball vor GC-Spieler Caiuby (l.).
Yoric Ravet (l.) schafft es nicht, Eder Balanta (r.) vom Ball zu trennen: Der FC Basel hat über 60% Ballbesitz.
GC-Spieler Nathan (l.) kann Edon Zhegrova (r.) nicht aufhalten: In der 17. Minute gibt er einen satten Schuss auf das gegnerische Tor ab.
Auch Robin Kamber (l.) und Luca Zuffi (r.) liefern sich ein hart umkämpftes Duell.
FCB-GC (13.04.2019)
Bringt der neue Trainer Uli Forte den dringend benötigten Aufschwung oder kann Basel verhindern, dass die Grasshoppers heute punkten?
GC-Neuling Uli Forte (l.) und FCB-Trainer Marcel Koller (r.) begrüssen sich (noch) lachend vor dem Spiel.

Der FCB müht sich 90 Minuten lang gegen das Schlusslicht GC ab, trotzdem kann die Mannschaft von Trainer Marcel Koller nicht wie erhofft drei Punkte einfahren.

freshfocus
Jonas Omlin: Note 4 Hat eine Schrecksekunde, als er bei einem Abschlag ausrutscht und der Ball direkt bei Bajrami landet, doch dessen Lupfer landet an der Latte.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 4 Wird defensiv überhaupt nicht gefordert und fällt deshalb nur in der Offensive auf. Dort sind seine Flanken und Abschlüsse aber viel zu ungenau.
Marek Suchy: Note 4,5 Er wurde bisher als einziger Feldspieler von Marcel Kollers Frühjahrsrotationen verschont. Der Captain erledigt auch gegen GC seinen Job gut.
Eder Balanta: Note 4,5 Rückt für den gesperrten Cömert in die Innenverteidigung. Bis auf ein Missverständnis mit Suchy, das Caiuby nicht nutzen kann, hat er alles im Griff.
Raoul Petretta: Note 4,5 Wie Widmer ist auch er meistens in des Gegners Hälfte am Ball. Daraus resultieren aber nur wenige Torschussvorlagen und nur ein Abschluss.
Taulant Xhaka: Note 4 Defensiv kann man dem zentralen FCB-Mittelfeld nichts vorwerfen. Doch leider gelingt auch Xhaka kein entscheidender Pass in die Spitze.
Fabian Frei: Note 4 Läuft erst mit Handschuhen auf, hat dann plötzlich keine mehr an. Doch auch mit kalten Fingern werden seine Schüsse und Vorlagen nicht heisser.
Noah Okafor: Note 4 Treibt seine Gegenspieler immer wieder in den Sechzehner. Siebenmal kommt er zum Abschluss, viermal blockt ein gegnerisches Abwehrbein.
Luca Zuffi: Note 4 Schlägt 18 Ecken. Saisonrekord. Nur selten wird es danach gefährlich. Ist auch sonst an vielen Aktionen beteiligt. Zu viel Aufwand für wenig Ertrag.
Edon Zhegrova: 4,5 Spielt zum ersten Mal von Beginn an. Seine Haken und Tricks gehören zu seinem Spiel. Hat viele gute Offensivaktionen, macht aber kein Tor.
Albian Ajeti: Note 3 Hat Chancen für zwei Spiele. Sein Rücken verhindert Stockers sicheres Tor. Sieht die vierte Gelbe und verpasst die ungeliebte Sion-Auswärtsfahrt.
Zdravko Kuzmanovic: keine Bewertung Kommt in der 71. Spielminute für Xhaka. Durch diese Einwechslung wird die Basler Chancenverwertung aber auch nicht besser.
Samuele Campo: keine Bewertung Darf einen Tag nach seinem 30. Geburtstag ab der 76. ran. Auf dem rechten Flügel ersetzt er Zhegrova. Sein Siegtor verhindert der Rücken von Ajeti.
Valentin Stocker: keine Bewertung Kommt in der 90. Spielminute für Eder Balanta ins Spiel. Alle drei Einwechselspieler sind zu kurz im Einsatz für eine angemessene Bewertung.

Jonas Omlin: Note 4 Hat eine Schrecksekunde, als er bei einem Abschlag ausrutscht und der Ball direkt bei Bajrami landet, doch dessen Lupfer landet an der Latte.

ho